Das Herz von Rapper Ufo361 ist gebrochen. Scheinbar wurde er von seiner Freundin verlassen. Sein Schmerz ist so groß, dass er sich vorerst von der medialen Bühne der Rapwelt zurückziehen möchte, um sich auf sich und seine Gefühle zu konzentrieren, wie er auf Instagram mitteilte. Der Post ist nicht nur herzerweichend, er zeigt auch, wie wenig die Werte wert sind, die Deutschrap vorlebt.

Die Welt (deutscher) Rapper ist schnell und kurzweilig: Drogen, Partys, Sex und jede Menge Materialismus. Frauen finden in diesem immer gleich konstruierten Lebensmodell fast ausschließlich als Lust-Objekte statt, die sich namenlos in Tanga und viel zu kleinem BH durch Musikvideos räkeln (müssen). Gefühlt gibt es in den letzten Jahren mindestens so viele Sexismus-Vorwürfe wie Chart-Rapper, und Chart-Rappern ist das gehörig egal.

Ufo361 auf einem Auftritt 2017. Seit seiner Single "Ich bin ein Berliner" im September 2015 hat er permanent Musik releast und Erfolg nach Erfolg gefeiert. Mit seinen Millionen gönnt er sich alles: teuren Wein, teure Klamotten, teuren Schmuck.

Werte der Rap-Welt: Konsum, Konsum, Konsum

Wenn man sich das als jugendlicher Fan so ansieht, könnte man meinen, das sei das schönste, erfüllendste Leben, was es gibt: Luxus, Ruhm, grenzenlose Freiheit. Jeden Tag ein neues Designer-Outfit, jeden Tag 'ne neue Frau, jeden Tag kiffen, feiern und keinen Fick geben. Denn genau so verkaufen Rap-Stars das, was sie da in Insta-Stories, Musikvideos und Interviews so vorleben. Ist es aber nicht, und Rapper Ufo361, der einer der erfolgreichsten Deutschrapper der letzten Jahre ist und genau diesen Lifestyle in seiner Kunst nach außen trägt, bekommt nun bitter zu spüren, wie falsch er damit lag. In einem neuen Post auf Instagram schüttet er sein Herz aus und zieht Fazit.

>> Das neue Ufo361-Album "Wave" ist ein generischer Deutschrap-Meilenstein

Ufos Instagram-Post enthüllt den sinnlosen Lifestyle

"Nach drei Nummer #1-Alben, 20 top #10-Singles, einem überkrassen Song mit meinem größten Idol und über zwei Millionen verkauften Platten, muss ich mir eingestehen, dass der ganze Erfolg und der ganze Ruhm mich letztendlich nicht glücklich machen. Ich habe die letzten sieben Jahre wie ein Tier geackert, alles für meine Vision und meinen Traum gemacht und das einflussreichste Independent Label Deutschlands aus dem Nichts hochgezogen. Ich dachte, nach all der Arbeit werde ich endlich wissen, wie es sich anfühlt, angekommen zu sein, aber kein materieller Erfolg kann mir das geben, was du mir gibst.

>> Ufo361 ausgeraubt: Schmuck im Wert von 300.000 Euro gestohlen

Scheiß auf 500k-Diamantenketten, scheiß auf Tausend-Euro-Rothschild-Weine, scheiß egal. Wie sehr ich versuche, mich zu betäuben, du lässt mich einfach nicht los. Danke an alle meine Fans und meine Fam für die Unterstützung bis hierhin. Ich muss erst mal klarkommen und mich auf das wirklich Wichtigste im Leben fokussieren: Sie. Ich zieh mich zurück und fang mit dem Album an ... 'Nur für dich'." – ein Post, der Bände spricht und vielleicht für eine Rapkünstler*innen und Fans eine Lehre ist, ihr Leben und ihre Werte zu überdenken.

Quelle: Noizz.de