Verschwörungstheorien sind gerade größer als Baby-Yoda-Memes.

Wie immer wenn ein berühmter Mensch plötzlich unter abnormalen Umständen verstirbt, hat sich auch wenige Tage nach dem Tod des US-Rappers Juice Wrld eine Verschwörungstheorie breit gemacht. Diesmal auf TikTok.

Auf der Plattform, die vor allem von Teenies und E-Boys benutzt wird, glauben gerade alle Fans des 21-Jährigen, dass er seinen Tod nur vorgetäuscht hat. Diese Theorie basiert auf einem Tweet des Musikers aus dem Jahr 2017. Damals twitterte er: "Mein Ziel ist es, übertrieben berühmt zu werden und ein paar Jahre lang zu glänzen. Dann will ich meinen Tod vortäuschen."

>> US-Rapper Juice Wrld stirbt mit 21 Jahren

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Doch auch die Lyrics des Hip-Hip-Stars seien laut Verschwörungstheoretikern ein Anzeichen dafür, dass der 21-Jährige noch lebt. In dem Song "All Girls Are the Same" rappt Juice Wrld davon, dass er sich wie John Lennon fühlt, der ebenfalls am 8. Dezember gestorben ist. Zufall? Sehr wahrscheinlich. In "Legends", über das Ableben von Kollegen wie XXXTentacion und Lil Peep, heißt es dagegen: "What's the 27 Club? We ain't making it past 21." Der Rapper starb nur wenige Tage nach seinem 21. Geburtstag. Blöder Zufall? Vermutlich.

>> Nach Tod von Juice Wrld: Trippie Redd will nie wieder Drogen nehmen

Und TikTok wäre nicht TikTok, wenn nicht auch um diese Verschwörungstheorie herum eine absurde Challenge existieren würde. Zu dem Song "Lucid Dreams" von Juice Wrld täuschten User bereits vor einigen Monaten in ihren Videos Krampfanfälle vor. Hat der Rapper sich davon etwa zu seinem gefälschten Tod inspirieren lassen? Garantiert nicht.

Juice Wrld soll nach aktuellen Angaben daran gestorben sein, dass er einen Haufen Schmerzmittel vor seinem Tod schluckte, um einer Polizeikontrolle zu entgehen. Schon zu Lebzeiten galt er als einer der vielen Rapper, der gerne und exzessiv Drogen konsumierte.

  • Quelle:
  • Noizz.de