Troye Sivan veröffentlicht eine neue Single. "Take Yourself Home" trifft das Gefühl der Einsamkeit und spendet Kraft in der Corona-Isolation.

Die neue Single von Troye Sivan könnte kaum passender für die derzeitige Corona-Situation sein. Das ist auch dem australischen Sänger aufgefallen und er veröffentlichte "Take Yourself Home" kurzerhand, dabei sollte der Song eigentlich erst im späteren Verlauf des Jahres erscheinen.

In der Pressemitteilung schrieb er: "'Take Yourself Home' ist einer meiner liebsten Songs, den ich je geschrieben habe. Das Lied ist eine Art aufmunternde Rede mit sich selbst und dem Ort, von dem man kommt. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Platz in der Welt. Ich schreibe diese Lieder als Tagebucheintrag, und wenn sich das Leben, Orte und Beziehungen ändern, können die Lieder eine ganz neue Bedeutung bekommen. Offensichtlich ist das bei diesem Lied geschehen, bei dem, was gerade in der Welt passiert".

Im neuen Song von Troye Sivan geht es um tiefe Traurigkeit und Einsamkeit

Dass Troye sich nicht scheut, in seinen Lyrics tiefe Einblicke in sein nicht ganz so rosiges Gefühlsleben zu geben, ist nichts Neues, doch "Take Yourself Home" trägt seine Gedanken diesmal auf einer viel deutlicheren, weniger lyrischen Ebene vor. Trotzdem spendet der Titel unheimlich viel Kraft durch den musikalischen Twist in der Bridge, in der Sivan den Song öffnet und einen ganz intensiven, persönlichen Moment von Freiheit mit uns teilt. Der Musiker lebt einen Gegenentwurf, zum Pop-Star-Leben und zum Sex, Drugs und Rock'n'Roll Lifestyle, denn Mental Health ist schon immer ein Thema, das seine Musik und seine öffentliche Persona umgibt.

>> Welcome To My Isolation Crib: Das Home-Office-Tagebuch einer Depressiven

Zuvor hatte sich Sivan auf Instagram an Freelancer gewandt, die finanziell besonders unter der Pandemie leiden. Statt eines aufwendigen, teuren Videodrehs, erschien der Song als Lyric-Video und auch auf dem Instagram-Kanal zeigte Sivan schon Ausschnitt aus Animationen und Grafiken, die mit dem Song erscheinen und ihn visualisieren. Auch mit neuem Merch unterstützt er kleinere Künstler*innen und Designer*innen und wird den Erlös aus dem Merchandise an den Covid-19 Solidarity Response Fund der Weltgesundheitsorganisation und an das Covid-19 Music Relief Projekt von Spotify spenden.

>> Zu Zeiten von Corona: Was wird aus unserem Festivalsommer?

>> Rihanna gibt exklusives Interview – und teast wieder neues Album

Quelle: Noizz.de