Sinnvolle Festivalgadgets oder unnütze Platzverschwendung?

Es ist Splash 2019. Ich bin mit einem Koffer, einem Zelt und zwei Taschen angereist. Während meine Kollegin Laura nur mit einer Bauchtasche das Frauenfeld Festival besucht. (Wie geht das?) Das habe ich mich schon die letzten Wochen bei meiner Vorbereitung gefragt. Wo wir das Privileg des VIP-Campingplatzes genießen, übernachtet die Mehrheit auf dem normalen Campingplatz. Ich hab mich mal auf die andere Seite begeben, um Besucher zu fragen, was sie so in ihren Bauchtaschen haben. Sind das Dinge, die man wirklich braucht?

>> Ohne Zelt und Essen: 3 Tage auf dem Frauenfeld Festival – nur mit einer Bauchtasche

Hans, 21 Jahre aus Würzburg, dagegen braucht nicht mal eine Tasche. Er steckt sich seine Essentials einfach in seine Socken.

Hans braucht keine Bauchtasche

Soraya, 18 aus Hamburg, braucht zumindest nicht lange suchen, um ihre Sachen zu finden. In ihrer Tasche befinden sich genug Feuerzeuge fürs ganze Festival, alle wichtigen Karten, Lippenpflege, Kaugummis, Zigaretten, Snacks und und und ...

Soraya hat in ihrer durchsichtigen Tasche, alles was sie braucht.

Sophia, 18 aus Landshut dagegen, hat ihre ganz persönlichen Festivalfavoriten in ihrer Tasche. Mit ihrem neuen Grinder und dem dazugehörigen Inhalt ist sie bereit für vier Tage Splash!

>> Warum Playback auf Rap-Konzerten einfach nur geil ist

Sophia ist auf alles vorbereitet. Oder auf Vieles.

Lukas, 19 Jahre alt aus Berlin braucht nicht viel um glücklich zu sein. Bei ihm reicht die Versace Tasche, Tabak, Filter, ein Feuerzeug und ganz wichtig 20 Cent für den Notfall.

Lukas ist eher der Minimalist

Bei Nini, 19 aus Hamburg, gab es Überraschungsmomente seiner Freunde, als sie die Longpapes gesehen haben. Die wurden am Vorabend wohl dringend benötigt. Auch sonst fehlt es ihm an nichts. Die Powerbank reicht für mehrere Akkuladungen und auch sonst ist er ganz gut ausgestattet.

Nini hat zumindest alles, was er zum kiffen braucht

Bei Vincent, 17 (!) aus Jork, geht es, wie er selbst sagt, um den Flex. Mit Gras, einem Fidget Spinner, einer Bahnkarte aus Amsterdam und Müll wird ihm zumindest nicht langweilig, wenn er auf den nächsten Hip-Hop-Act wartet.

Vincent achtet hauptsächlich darauf, dass man das Supreme-Logo auf seiner Tasche sehen kann.

Zurück auf dem VIP-Campingplatz haben wir auch ein paar Leute über 20 befragt. Bei einer Kölner-Crew, die regelmäßig auf das Splash! Festival kommen, haben wir ebenfalls ein paar interessante Entdeckungen gemacht.

Einige von dieser Kölner Crew haben uns in ihre Taschen schauen lassen

Anne, 26 aus Köln packt sinnvoll. Falls jemand Tampons, Desinfektionsmittel oder Kaugummis braucht, einfach Anne fragen. Die Airpods sind wichtig, um gut einschlafen zu können – und der Rest erklärt sich von selbst.

Anne hat sinnvoll gepackt.

Die wohl sinnloseste Tasche haben wir bei Fara aus Köln gefunden. Denn seine Tasche ist und bleibt das ganze Festival leer.

Im Notfall kann er ja was einpacken.

Bei Nico, 33 aus Köln, gibt es alte Taschentücher, was für den frischen Atem und ein Handy, das wohl unkaputtbar scheint. Passt zur Tasche.

>> Warum ich nicht aufs Splash 2019 fahren sollte – es aber trotzdem tun werde

Nico bereitet sich auf das Schlimmste vor

Lucas, 28 aus Mannheim, braucht nicht viel. Nur saubere Hände, frischen Atem und notfalls was gegen die Kopfschmerzen.

Lucas setzt auf Hygiene und Ordnung

Maya, 25 aus Köln, lebt durch und durch ihren Job als Stylistin. Mit Klammern, Ohrringen, Ketten ist sie immer top gestylt und braucht sich so keine Sorgen um ihr Outfit zu machen. Mit zwei Packungen Kaugummis ist sie auf jegliches Essen vorbereitet.

Maya legt auch auf dem Festival ihren Job nicht ab

Im Endeffekt hat jeder das in der Tasche, was für ihn am wichtigsten ist. Trotzdem wäre, glaube ich, keiner dieser Besucher in der Lage gewesen, nur mit dem Inhalt ihrer Bauchtasche das Festival zu überleben. Aber zwischen all dem Trubel, den Konzerten und Highlights, die es auf dem Splash! Festival zu sehen gibt, geht einem manchmal eben auch der Sinn für das Nötigste verloren.

>> Die 34 besten Fotos vom Splash-Festival 2019

  • Quelle:
  • Noizz.de