Wir feiern den Song jetzt schon – und im März gibt es sogar ein neues Album!

Die einen lieben ihn, die anderen verfluchen ihn – am 14. Februar ist Valentinstag. Für viele nur ein Tag, den sich die Blumen- und Grußkartenbranche ausgedacht hat, um jede Menge Kohle zu machen – und doch führt er uns das Ideal perfekter, unabdingbarer Liebe vor. Für diejenigen, die sie gerade nicht haben oder fühlen, ein ätzendes Gefühl.

Vielleicht hat sich das Berliner Duo AB Syndrom deswegen jetzt, fast genau eine Woche vor eben besagten Tag dazu entschieden, ihre neue Single "Spiegelverkehrt" mit Sängerin MINE zu veröffentlichen. Damit knüpft das Berliner Duo nahtlos an ihre erste gemeinsame Single mit MINE an. Seit ihrem Song "Spiegelbild" vor gut zwei Jahren, hat sich die Zusammenarbeit zwischen den Künstlern immer mehr intensiviert: Sie sind zusammen auf Tour gegangen, zusammen in Böhmermanns "Neo Magazin Royale" aufgetreten und waren zusammen auf Festivals unterwegs.

Hier kannst du das brandneue Video sehen:

Mit ihrem neuen Stück zeigen sie, was die deutschen Popmusik jenseits von Max Giesinger und Co. zu bieten hat. Experimenteller Electro-Pop mit tiefsinnigen und emotionalen Texten. Der Song erzählt die Geschichte einer Liebe, die auf dem Prüfstand steht:

"Du siehst dich immer spiegelverkehrt und du denkst ich lieb dich nicht mehr."

Manchmal sind die eigenen Selbstzweifel und Probleme, für den Partner eben nur schwer zu ertragen – und für den wird es dann umso leichter, sich der Liebe nicht mehr sicher zu sein. "Spiegelverkehrt" ist ein erster Vorgeschmack auf das neue Album "Frontalcrash" von AB Syndrom, das am 27. März erscheinen wird.

Es ist das nunmehr vierte Album des Berliner Duos und gibt sehr persönliche Einblicke: Es thematisiert Depression und unverarbeitete Traumata, die sich von Generation zu Generation fortpflanzen. Aber bei allem Weltbezug sind die Texte von Bennet Seuss, einer der beiden Köpfe hinter AB Syndrom, vor allem ein Ventil zur Verarbeitung der eigenen Themen. Und diese reichen von inneren Blutungen im eigenen Schädel bis zur Suche nach Nähe in einer Fernbeziehung – aber auch eine gewisse Kritik an dem, was in unserer Gesellschaft grade schief läuft.

AB Syndrom gehen mit ihren neuen Songs natürlich auch auf Tour, denn wo sonst sollten die am besten wirken, wenn nicht live auf der Bühne. Im April und Mai machen sie die Clubs hierzulande unsicher. Mehr Infos und Tickets gibt es hier.

>> Sängerin Mine im Interview – über Quarterlife-Crisis, Heimatlosigkeit und die Scheide

Hier gibt es alle Termine auf einen Blick:

28.04. Leipzig - Neues Schauspiel

29.04. Berlin - Burg Schnabel

30.04. Hamburg - Bahnhof Pauli

11.05. München - Ampere

13.05. Stuttgart - Backstage/Cann

14.05. Köln - Yuka

Check it out!

>> TikTok-Star mxmtoons Video zu "Fever Dream" ist ein aufregendes Pop-Stück zum Träumen

>> NOIZZ präsentiert Madanii & L:Lucid in der Berghain-Kantine

Quelle: Noizz.de