"Girl Powered: The Spice Girls" soll schon nächstes Jahr veröffentlicht werden. Fans der ehemaligen Girlband dürfen sich auf Archivmaterial und exklusive Interviews mit Victoria Beckham, Mel B, Emma Bunton, Geri Halliwell und Mel C freuen.

Die wohl erfolgreichste Girlsband der Welt wird erneut unter die Lupe genommen! "Girl Powered: The Spice Girls" soll das gute Stück Popkultur heißen und sogar schon im nächsten Jahr über die Bildschirme flimmern. Produziert wird die Doku über Baby, Scary, Sporty, Posh und Ginger Spice vom UK-Sender Channel 4. Aber keine Angst: Auch als deutscher Fans aus der Ferne kannst du dir die Doku anschauen. Zum Beispiel im Livestream des Senders.

>> Melanie C im NOIZZ-Interview über ihr kommendes Album, die Spice Girls und ihre Freundschaft zu Billie Eilish

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die "Spice Girls"-Doku beleuchtet modernen Feminismus auf neue Weise

In einem Tweet kündigt Sender die Neuigkeit an – und verriet auch gleich ein paar Details zur Dokumentation. Es werde allerhand Archivmaterial geben und Interviews mit den berühmten Mitgliedern der Band.

"Die Spice Girls spiegelten und beeinflussten eine Generation von Frauen und jetzt, fast 30 Jahre nach ihrer Gründung, beleuchtet ihre Geschichte das Erwachsenwerden des modernen Feminismus auf eine Weise, die wir zum ersten Mal voll und ganz schätzen können", sagte Alisa Pomeroy von Channel 4 gegenüber "Dazed Digital".

Die Spice Girls, live und in Farbe 1997.

Die Spice Girls feierten 1996 ihren Durchbruch

Gemeinsam mit dem Label Virgin Records veröffentlichte die fünfköpfige Band ihre Debütsingle "Wannabe" im Jahr 1996, die in über 30 Ländern auf Platz 1 der Charts landete. Insgesamt verkauften die Spice Girls über 59 Millionen Tonträger.

>> 10 Gründe, warum die Spice Girls die beste Girlband der Welt sind

Quelle: Noizz.de