Und du hast sie bestimmt schon gehört, obwohl du es gar nicht gewusst hast.

Wer in der letzten Zeit häufig FIFA auf der Konsole gezockt oder Werbungen von Apple verfolgt hat, wird an Sofi Tukker nicht vorbeigekommen sein: Das Dancepop-Duo aus New York lieh den beiden Marken schon mehrfach ihre Musik. Dabei haben sie gerade erst vor eineinhalb Jahren mit "Soft Animals" ihre erste EP veröffentlicht. Doch seitdem geht es für die Musiker Sophie Hawley-Weld und Tucker Halpern immer weiter bergauf.

Auf die EP folgten eine Grammy-Nominierung, Millionen Spotify-Plays und nach einer Handvoll Singles Auftritte bei US-Latenighttalkern wie Conan O’Brien oder Jimmy Fallon. Ziemlich viel ist also passiert, bevor das erste Album überhaupt erscheinen konnte.

"Treehouse" wird die Platte heißen, die ab heute überall erhältlich sein wird. "Der größte Unterschied ist, dass wir jetzt besser und schneller Songs schreiben können. Wir wissen jetzt viel besser, was wir mögen", sagte uns die Band zur Produktion ihres ersten Longplayers.

Die neue Single "Batshit", die schon durch das Netz flimmert, zeigt eine Neuerung im Soundgewand der Band: Hatte sich bisher Sophie als Stimme hervorgetan, steht auf "Batshit" Kollege Tucker im Vordergrund. "Wir zeigen Tucker mit dem Song genauso wie er ist: Batshit Crazy! Der Song ist genauso bunt und lustig wie er."

Während "Batshit" komplett in Englisch gehalten ist, hatte die Band zuvor schon einige Songs auf Portugiesisch geschrieben. Dabei soll es aber nicht unbedingt bleiben: Da Sophie in Deutschland geboren ist und auch lange gelebt hat, ist ein deutscher Song in Planung: "Wir arbeiten gerade an einem Song auf Deutsch. Es wird passieren", verrät uns die Band.

Quelle: Noizz.de