Wie viel Anstand steckt im Rapgame?

Der Skandal der Woche: Rapper T.I. lässt regelmäßig die Jungfräulichkeit seiner 18-jährigen Tochter überprüfen. Wie diskriminierend, übergriffig, chauvinistisch und falsch wir das finden, haben wir euch hier schon aufgeschrieben:

>> Rapper T.I. lässt regelmäßig das Jungfernhäutchen seiner Tochter checken – WTF?!

Natürlich waren und sind wir nicht die Einzigen, die vom 39-jährigen Südstaatler angeekelt sind. Keiner konnte fassen, wie Steinzeit man als Millionär 2019 noch sein kann. Jetzt haben sich endlich auch die ersten Rapstars zu Wort gemeldet. Das halten Snoop Dogg, 50 Cent und Lil Yachty davon, dass der "Dirrty South"-Urvater alljährlich das Jungfernhäutchen seiner Tochter überprüfen lässt.

"Ich bin eine Jungfrau" – "lass mich sehen". Mit diesem Meme parodiert Rap-Legende Snoop Dogg auf Instagram das Verhalten des Genre-Kollegen.

Unter dem Post kommentiert auch "G-Unit"-CEO 50 Cent: "Yeah, Mann, was zur Hölle hat T.I. da erzählt. LOL."

Man könnte meinen, dass es eigentlich keine andere mögliche Reaktion zu diesem perversen Umgang mit seiner Tochter geben kann. Leider macht man da die Rechnung ohne Nachwuchs-Rapper Lil Yachty. Der gab im Interview mit "Complex" nämlich Folgendes zu:

"Ich finde einfach, dass die Erziehung von Kindern eine persönliche Sache ist, bei der niemand reinreden kann. Niemand anderes darf bestimmen, wie man seine Kinder erzieht und wie man sich um sie kümmert. Und sie ist nun mal seine Tochter."

Immerhin gab er nach diesem Zitat zu, dass er selbst keine Kinder hat und deshalb auch keine Ahnung davon besitzt, wie es ist, sich um Kinder zu kümmern – aber rundete dann noch mal mit dieser Aussage ab: "Ich sage nicht, dass T.I. falsch oder richtig handelt – aber es ist sein Kind."

Den Unterschied zwischen Kinder erziehen, und über die Körper seiner Kinder verfügen, hat Lil Yachty scheinbar nie gelernt.

>> T.I.'s Tochter kommentiert ekligen "Jungfräulichkeits-Test" ihres Vaters

Quelle: Noizz.de