Der ermordete Rapper hätte heute seinen 21. Geburtstag gefeiert.

XXXTentacion war in musikalischer Hinsicht einer der hellsten Sterne seine Generation. Ein Ausnahmetalent, dessen volles Potenzial wir nie erleben werden, da der damals 20-Jährige am 18. Juni 2018 bei einem Raubüberfalls getötet wurde.

Heute wäre er 21 Jahre als geworden. Anlässlich seines Geburtstags wollen wir euch die wichtigsten Etappen seiner gigantischen und trotzdem keiner zwei Jahre kurzen Karriere zeigen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

1 – Jugendknast und Ski Mask the Slump God

Seit er ein kleiner Junge ist, hat Jahseh Onfory, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, anderen Menschen wehgetan. So verbrachte er schon als Jugendlicher immer wieder Zeit im Gefängnis. Als er 2014 für mehrere Monate wegen Waffen-Besitzes inhaftiert war, traf er Stokeley GoulBourne, den man heute eher unter dem Namen Ski Mask the Slump God kennt. Die beiden wurden schnell gute Freunde im Knast und fingen an, zusammen zu freestylen.

Später, nachdem beide wieder entlassen waren, trafen sie sich erneut, um gemeinsam auf Raubzüge zu gehen. Was sie aber auch taten: Johseh besorgte ein Mikrofon und die beiden begannen zusammen Musik zu machen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

2 – „Look at me“ (Single)

XXXTentacion gehört zur Generation der Soundcloud-Rapper. Das sind Internet-Rapper, die ihre Musik kostenlos auf Soundcloud zur Verfügung stellen und dadurch bekannt werden. Auch aus diesem Genre als Stars hervor gegangen sind Lil Yachty, Lil Uzi, Lil Pump, Smokepurpp und natürlich Ski Mask the Slump God.

XXXTentacions erster großer Hit: „Look at me“ wurde zwar schon im Dezember 2015 veröffentlicht, brauchte aber seine Zeit, um viral zu gehen. Prägnant ist der extrem rohe und deftige Bass – ein Stilmittel, das zum Markenzeichen der Soundcloud-Rapper in Miami wurde. Obwohl Johseh zwischen 2016 und 2017 einen Großteil seiner Zeit im Gefängnis verbrachte – wegen Raubüberfällen, Waffenbesitz und körperlicher Gewalt – erlangte die Single immer größere Aufmerksamkeit, stieg schließlich auf Platz 34 der US-amerikanischen Charts ein und verschaffte ihm endlich den internationalen Durchbruch.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

3 - Auf Platz 10 der Newcomer des Jahres

Die XXL Freshmen sind die vielversprechendsten Newcomer des Jahres, die in den USA alljährlich vom „XXXL Magazine“ ausgerufen und gekürt werden. Im Frühling 2017 gehörte XXXTentacion an zehnter Stelle zur Liste der Auserwählten.

Als XXL Freshmen gerät man automatisch ins Scheinwerferlicht der Medien und hat so eine perfekte Basis für die Veröffentlichung weiterer Musik. Etliche der aktuellen Superstars im Rap-Game waren als Newcomer selbst einmal ein XXL Freshmen. Beste Beispiele: J. Cole, Wiz Khalifa, Future, Kendrick Lamar, Macklemore, Travis Scott, Kodak Black, 21 Savage. Aowie alle bereits erwähnten Soundcloud-Rapper.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

4 – Das Debüt-Album „17“

Am 25. August 2017 veröffentlichte er sein Debüt-Album „17“. Der Sound ist eine riesige Überraschung: XXXtentacion bringt aus dem Nichts ein komplettes Tape raus, auf dem fast nur gesungen wird und das man stilistisch als Low-Fidelity Emo-Folk bezeichnen könnte. Dabei hatte sich der Rapper bisher einen Namen mit brachialen Trap-Bangern, übersteuerten Bässen und harten Vocals gemacht.

„17“ ist ein herzerweichend melancholisches Stück Musik und schoss prompt auf Platz 2 der Charts. Johsehs leidender Gesang, die bewegenden Samples und das einzigartige Klangbild des Albums machten XXXtentacion plötzlich zum Popstar, der die Stimmungen seiner Generation zu Song machte. Er ging auch im Mainstream steil.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

5 – Anzeigen wegen Häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch

Im September 2017 veröffentlichte das Magazin „PitchforkAuszüge aus der damaligen Anklageschrift gegen Johseh. Seine Exfreundin hatte ihn wegen häuslicher Gewalt und sexuellen Missbrauchs angezeigt. Der Prozess lief bis an sein Lebensende und konnte nicht beendet werden.

Im Mai 2018 entfernte „Spotify“ XXXTentacions Musik aus allen Spotify-Playlisten. Grund dafür waren die besagten Anzeigen wegen sexuellen Missbrauchs. Randnotiz: Die Musik von R. Kelly wurde zur gleichen Zeit entfernt. Der R&B-Sänger wird schon seit den frühen 90ern wiederholt wegen Missbrauch, Sex-Sklaverei und Kinderpornographie angezeigt.

>> All diese Mädchen soll R. Kelly sexuell missbraucht, genötigt und versklavt haben

Im Oktober 2018 veröffentlichte wieder „Pitchfork“ ein Audioband, auf dem XXXTentacion gesteht, seine schwangere Ex-Freundin misshandelt zu haben hat. Dort gibt er ebenfalls zu, auf insgesamt neun Leute mit einem Messer eingestochen zu haben. Die Aufnahmen stammen von Oktober 2016 und sind heimlich entstanden, als XXXTentacion im Gefängnis mit einem anderen Insassen über seine Taten geredet hat.

>> Toter Rapper XXXTentacion gesteht sexuellen Missbrauch – auf Tonband-Aufnahme

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

6 – Nachfolger-Album „?“

Am 16. März 2018 veröffentlichte XXXtentacion sein zweites Album „?“, das auf Platz eins der Charts einstieg. Das Album ist eine bunte Mischung verschiedenster Stile und Einflüsse. Nach seinem Tod wurde die Single „SAD!“ ebenfalls ein Nummer-eins-Hit und etablierte sich zu einem der weltweit meist gehörten Songs aus dem Jahr 2018. Mittlerweile hat allein die Audio auf YouTube über 650 Million Aufrufe.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

7 – Ermordung bei einem Raubüberfall

Am 18. Juni 2018 war Johseh in seiner Frezeit unterwegs. Er mochte keine Bodyguards und bewegte sich in seinem Alltag deshalb immer frei und ohne Schutz. XXXTentacion war auf der Suche nach einem Mottorad, das er sich kaufen wollte. Als er das Geschäft wieder verließ und wieder in seinem teuren Sportwagen saß, versperrte ihm ein dunkler SUV den Weg und vermummte Männer mit Pistolen kamen auf ihn zu. Sie erschossen ihn und stahlen seine Tasche mit Bargeld.

>> Kanye West verteidigt XXXTentacion in neuem Kollabo-Track

8 – Erbe

XXXTentacion wird posthum Vater! Der Rapper war in einer Beziehung mit Jenesis Sanchez. Drei Tage nach seinem Tod gab seine Mutter bekannt, dass sie ein Kind von ihm erwarte. Der bisher noch ungeborene Sohn soll den Namen Gekyume erhalten – ein Wort, das sich der Künstler zu Lebzeiten selbst ausgedacht hat. Nach eigener Erklärung auf Twitter handelt es sich dabei um eine neue Bewusstseinsebene: „Ich bin in der nächsten Gekyume des Denkens.“

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das Baby könnte by the way jeden Moment zu Welt kommen – am heutigen Geburtstag des verstorbenen Kindesvaters liegt die junge Frau angeblich in den Wehen.

>> Rapper Riff Raff wegen wegen Vergewaltigung auf 12 Millionen Dollar verklagt

>> Neue Doku will Missbrauchs-Vorwürfe gegen Michael Jackson beweisen

  • Quelle:
  • Noizz.de