Powerhouse oder nur ein Nicki-Minaj-Abklatsch?

Sie scheint DIE neue Sensation im Deutschrap zu sein: Shirin David. Die ehemalige YouTuberin hat mit ihrer neuen Single „Gib ihm“ prompt ein paar Rekorde gebrochen und sorgt aktuell für massig Gesprächsstoff. „Massig“ ist in der Tat das richtige Stichwort: Die gebürtige Münchenerin hat gewaltige Kurven und scheut sich nicht, die in Szene zu setzen. Das erinnert ein bisschen an Nicki Minaj – ein bisschen viel, wie manche finden. Wie gut kommt die exzentrische Blondine bisher an?

>> Shirin David und Capital Bra: „Gib Ihm“ und „Teuer“ jetzt in EINEM Song!

Rap-Journalist Aria von Hiphop.de hat direkt bei Shirins erster Single Orbit dicke Props für ihre Musik verteilt. Im gemeinsamen Podcast mit Redakteur Jonas erfährt man außerdem, dass die Ex-DSDS-Jurorin seit ihrer Kindheit musikalisch ausgebildet wurde, bereits an der Oper gesungen hat und damit alles andere als eine musikalische Anfängerin ist.

Allerdings lobt Aria hier auch ihr dezentes Marketing bei Orbit – ganz ohne bombastisches Video und Drumherum. Diese Strategie hat sie mit ihrer zweiten Single ja mittlerweile komplett über den Haufen geworfen. Mit einer Quote von 36 Prozent Likes auf Hiphop.de startet die Münchenerin trotzdem erst mal nicht gerade als Publikums-Liebling.

Props für die Musik gibt es aber auch auf Twitter – und das massenhaft. Einer der User twitterte zum Beispiel: „Können wir bitte mal darüber reden, wie geil die Background-Vocals bei Gib ihm klingen?“

In den Instagram-Kommentaren unter ihren Bildern zum Video stößt man auf gespaltenes Feedback. Fans huldigen ihrem Idol mit Flammen-Emojies, während Gegner von Plastischer Chirurgie in die verbale Schlammschlacht ziehen:

„Man, du warst mal mein Idol, als du noch nicht 90 Prozent Silikon warst ...“ Oder: „Vor lauter Plastik kann sie sich nicht mehr gut bewegen.“ Auch in den YouTube-Kommentaren finden sich etlicher solcher Meinungen.

Neben den Schönheits-OPs kommen viele nicht darauf klar, wie ähnlich das neue Musikvideo denen von Nicki Minaj ist. Das stimmt halt wirklich: Nicki Minaj ist die US-amerikanische Supersize-Barbie und berühmt für ihren übertrieben pinken Plastik-Look. Exakt so inszeniert sich Shirin bei Gib ihm auch.

>> Hat Shirin David bei Beyoncé und Nicki Minaj geklaut?

„Schon traurig, Nicki Minaj nachzumachen“ gegen „Nicki Minaj in Weiß *Herzchenaugen-Emoji*.“ – Das fasst die beiden Lager in den Instagram-Kommentaren ganz gut zusammen. Um Vergleiche mit Nicki Minaj kommt Shirin aktuell so oder so nicht herum.

Aus der Musiker-Szene erhält sie hingegen durchweg krassen Support. Etliche Musiker und Stars haben ihren Song bereits repostet oder positiv kommentiert.

„Träume gehen in Erfüllung“, kommentiert Rapper Fler auf Instagram unter seinem Repost des Videos.

In einer Instastory von Bonez MC der 187 Strassenbande erzählt LX 187 währenddessen mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht, dass er Shirins neue Single „geil“ findet. Damit nicht genug aus dem Rapgame: Farid Bang ist unauffällig in die Kommentare geslidet und hat ein „Weiter so“ hinterlassen. Vor allem die Line „Die Outfits meiner Freundinnen sind durchsichtig“ scheint ihm gefallen zu haben. Ebenfalls mit Lob in den Kommentaren zu finden: Berliner Musikerin Elif.

Auch YouTuberin Katja Krasavice feiert Gib ihm. In ihrer Insta-Story rappte die ebenfalls leicht bekleidete Blondine den Song mit und präsentierte dabei ihre weiblichen Vorzüge. Last but not Least: Selbst Fußball-Profi Kevin-Prince Boateng bekannte sich auf Instagram als Fan.

Wie man es auch dreht: Shirin David hat den Hype der Stunde und generiert gerade sogar mehr Aufmerksamkeit als Capital Bra.

Frauen haben und hatten es im Deutschrap ohnehin schon immer schwer am Anfang. Erfolgsduo SXTN zum Beispiel wurde in den Kommentaren ihrer ersten YouTube-Videos unnormal hart gehatet und war ein Jahr später der Liebling aller Festivals. Shirin polarisiert, zieht ihr Ding durch, macht innerhalb Deutschlands was komplett Neues und bei all dem Hate zu ihrem Äußeren und der künstlerischen Verwandtschaft mit Nicki: Musikalisch wird Shirin quasi durchweg gelobt – beste Voraussetzungen für Erfolg.

>> Capital Bra reagiert mit „Teuer“-Track auf Shirin Davids „Gib ihm“

Quelle: Noizz.de