Shindys „Dodi“ wird von Luksan Wunder parodiert

Laura Wolfert

HipHop. Popkultur.
Teilen
Twittern
Shindy in der Parodie zu seinem Song Dodi Foto: Luksan Wunder, shindy / YouTube

„Steh´ im Eisschrank und salz´ meine Hand.“

Shindy tänzelt mit heruntergelassener Jacke in einem Solarium. Solarium? Oder was sind das für Neonröhren, die den Rapper in blaues Licht hüllen? Ist ja auch egal. Hauptsache fresh. Hauptsache Inszenierung. Und davon gibt es in Shindys Musikvideo Dodi jede Menge: breitbeinige Frauen auf fetten Karren, weiße Klamotten, silberfarbene Pflanzen und ein strassbeklebter Basketball.

>> „Dodi“: Shindy droppt erstes Musikvideo nach zwei Jahren

Der Rapper muss selbst zugeben: Das Video ist wie für eine Parodie geschaffen. Genau das ist jetzt auch passiert. Luksan Wunder hat auf YouTube einen Literal Video Clip von Dodi hochgeladen. Literal Video Clip steht dabei für eine künstlerische Ausdrucksform von Videobearbeitung. Ob das Kunst ist, sei dahingestellt. Geil ist die Dodi-Parodie aber auf jeden Fall. Eine Synchronstimme rappt anstelle von Shindy und beschreibt, was in dem Musikvideo alles zu sehen ist: „Sie trägt den Mantel von Jon Snow und die Nägel von Bitchy. […] Steh´ im Eisschrank und salz meine Hand.“

>> Shindy äußert sich zu Bushido und Abou-Chaker – auf „Road2Goat“

Und welcher kreative Kopf steckt hinter der Shindy-Parodie? Luksan Wunder ist ein Kollektiv, das sich mit seinem weirden und lustigen YouTube-Content einen deutschlandweiten Namen gemacht hat. Mit ihren „Korrekte Aussprache“-Clips sind sie viral gegangen und haben bereits „Literal Videos“ andere Musikvideos parodiert. So auch schon Capital Bra und Miami Yacine. 

>> Luksan Wunder: Ich habe mit der YouTube-Sensation über Humor gesprochen

Quelle: Noizz.de