„Sex Education“-Soundtrack: Das sind alle 77 Songs der Netflix-Serie

Teilen
14
Twittern
Die „Sex Education“-Außenseiter Maeve und Adam
Die „Sex Education“-Außenseiter Maeve und Adam Foto: @sexeducation / Instagram

Für den heftigsten Ohrgasmus.

Mit der Serie „Sex Education“ hat Netflix alles richtig gemacht: Tabu-Themen thematisiert, ein ultra-diverser, authentischer Cast, radikale Offenheit und richtig guter Humor.

>> Warum unser Teenie-Ich die Netflix-Serie „Sex Education“ früher gebraucht hätte

Ein weiterer Grund, warum alle die Serie hypen: Der Soundtrack! Funk, Soul, 80er-Jahre-Klassiker. Die Füße wippen mit, die Hüften fangen automatisch an zu kreisen. Wer hat schon Sex ohne Background-Sound? Eben.

Falls du richtig heiße Musik für deine nächste Party-Playlist suchst, die nicht nach dem abgedroschenen „Let's Talk About Sex, Baby“ oder „Sex Bomb“ klingt, dann ist unsere ultimative Übersicht aller Sex-related Songs aus der Netflix-Serie deine Rettung!

>> Netflix' „Sex Education“ bekommt eine 2. Staffel!

>> Wenn ihr den „Sex Education“-Soundtrack hören wollt, hier unsere Playlist:

Ezra Furman: „Coming Clean“ 

Er ist der Sänger der am meisten zu der Serie beigesteuert hat: Ezra Furman. Deshalb wird er in dieser Liste noch sehr häufig auftauchen. Doch der Song, mit dem die Serie beginnt, hat ein Problem. Er ist nirgends zu finden, weder auf Spotify noch bei Apple Music oder Youtube. Der Sänger selbst hat bereits auf Twitter erklärt, warum:

Solange wir also noch auf das Album warten, müssen wir uns mit diesem Ausschnitt begnügen:

>> Auf diese Alben freut sich NOIZZ 2019

Muddy Waters: „Mannish Boys“

Ezra Furman: „Love You so Bad“

Wie bereits angekündigt, da ist er wieder der Ezra:

King Khan: „Born in 77“

Diesen Song dreht Otis ganz laut auf an seiner Stereoanlage – ihr solltet das auch tun:

Ann Peebles: „I Can't Stand the Rain“

Gwenno: „Tir Ha Mor“

Ezra Furman: „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“

Eines der besten Lieder von ihm #meineMeinung:

Dirty Streets: „Good Pills“

Billy Idol: „Dancing with Myself“

Come on: Dieser Klassiker geht doch immer!

Chaka Khan: „Like Sugar“

Positive Force: „We G“

Fühlst du den Funk?

Parliament: „Give Up The Funk“

Noch mehr funky Funk.

Bikini kill: „Rebel Girl“

Erstes Kommentar auf Youtube (funny cuz it's true): „Von hier hat also Green Day seine Drumline für „Know your Enemy“ geklaut“.

Go West: „King Of Wishful Thinking“

Wir würden am liebsten sofort mit Otis Mutter Jean „Pretty Woman“ schauen:

Ibibio Sound Machine : „Give Me a Reason“

Die Band aus London sagt über sich selbst, dass sie westafrikanischen Funk mit Disco und modernem Postpunk und Elektro verbinden.

M.O x Lotto Boyzz x Mr Eazi: „Bad Vibe“

Der Track ist eine Kollabo der britischen Girl-Group M.O’s, dem Nigerianischen Sänger Mr Eazi und dem Afro-Trap-Duo Lotto Boyzz:

Small Faces: Sha La La La Lee

INXS: „What You Need“

a-ha: „Take on me“

Wer zu diesem Song noch nie getanzt hat, hat nie gelebt.

Jackie Wilson: „(Your Love Keeps Lifting Me) Higher And Higher“

A Flock Of Seagulls: „I Ran (Video)“

Hue & Cry: „Labour Of Love“

Fuck All The Perfect People: „Chip Taylor & The New Ukr“

Oh, was für ein schönes Musikvideo: 

Timbuk 3: „The Future's So Bright“

Rainbow: „Since You've Been Gone“

Dieses Lied wird nicht im Original gespielt, sondern vom Schulchor gesungen.

Ezra Furman: „Restless Year“

Oh wen haben wir den da, lange nicht gehört (dieser Song ist öfters zu hören):

The The: „This Is the Day“

Beth Ditto: „Fire“

Wir alle lieben doch Beth Ditto.

Asleep: „The Smiths“

Coldabank: „Lovin' You“

Fun Fact: Als Maeve beim Abtreibungs-Arzt ist, spielt dieses Musikvideo im Wartezimmer.

Ezra Furman: „Every Feeling“

Das scheint auch eines dieser Lieder zu sein, die Furman extra für die Serie geschrieben hat. Ein Fan hat das Lied trotzdem auf Youtube hochgeladen:

Talking Heads: „Road to Nowhere“

Dr. Hook & The Medicine Show: „The Yodel Song“

Hüdelälülülülälülülülälülülüweeeeeeeee!

Louis Armstrong: „A Kiss to Build a Dream On“

Sløtface: „Nancy Drew“

Musik die Maeve gerne hört (und Jackson behauptet, dass er sie mag).

UB40, Chrissie Hynde: „Breakfast In Bed“

The Flying Pickets: „When You're Young and In Love“

Lalala lalala lalala lalala lalala:

Billy Ocean: „Love Really Hurts Without You“

Jackson, sing doch nochmal ein Lied für uns!!!

Devo (I Can't Get No): „Satisfaction“

Wir geben zu: Es ist eine gute Cover-Version, aber nur weil es so gut zu der Filmszene passt – ansonsten ist das Original immer besser:

Delta 5: „Mind Your Own Business“

Typischer Feelgood-Song zum Episodenbeginn von Folge fünf – jede Folge hat ihr eigenes Lied. Das hat schon Stil.

Violent Femmes : „Blister In the Sun“

INXS: „New Sensation“

Bring me back to the 80s

Sheena Easton: „Morning Train (Nine to Five)“

The Mighty Lemon Drops: „Like an Angel“

Bobby Blue Band: „Ain't No Love In the Heart of the City“

Erstes Kommentar auf Youtube: „hey who else is here because of good taste in music?"

The Psychedelic Furs: „Heaven“

Ezra Furman: „Can I Sleep in Your Brain“

Oh, hi Ezra!!

Ezra Furman: „Splash of Light“

Double Ezra: 

Ezra Furman: „Body Was Made“

Hattrick-Ezra:

China Crisis: „Christian“

Ezra Furman: „40 days in Kansas“

Exklusiv für Netflix!

The The: „Infected (12" Remix)“

Fred Buscaglione: „ Lo Stregone (Witch Doctor)“

Erstes Youtube-Kommentar: Sex Eduation!

Roots Manuva: „Witness (1 Hope)“

Supergrass: „Pumping On Your Stereo“

Probe der „Sex Education“-Big-Band

Vladimir Vavilov, Cyndia Quinn: „Ave Maria“

Otis weiß eben, was abturnt:

Not Speaking: „Oli Julian“

Tone Loc: „Wild Thing“

Lily hingegen, weiß wie man anturnt …

The Knack Baby Talks Dirty: „Remastered“

Ezra Furman: „The Good Book“

Auch diesen Song gibt es eigentlich nirgendwo veröffentlicht. Einige Hardcore-Fans haben ihn trotzdem auf Youtube hochgeladen:

Eileen Barton: „I'd 've Baked a Cake (If I Knew You Were Comin')“

Wenn wir eines von „Sex Education“ gelernt haben, dann: „Sag's mit einem Kuchen“ ist nicht die richtige Strategie …

The Blind Boys of Alabama: „Heard the Angels Moan“

Das läuft im Auto von dem Typen, den Eric als sein Vorbild entdeckt. Eine der coolsten Szenen überhaupt!

Funk Poppas: „1978 Jump Street - Soundtrack Version“

Foghat: „I Just Want to Make Love to You“

Ezra Furman: „My Zero“

Oh Ezra wieder – aber in der Serie wird der Song von der Band am Schulband gespielt!

Ezra Furman: „The Origin of Love“

Auch dieser Song wird auf dem Schulball gespielt. Eric sagt, dass er diesen Song liebt. Auf Youtube gibt es nur das Original von Hedwig And The Angry Inch (was übrigens aus dem Film ist, den Otis und er an Erics Geburtstag schauen wollen)

Ezra Furman: „At the Bottom of the Ocean“

Sorry, aber dieser Track ist einfach so gut:

Ezra Furman: „Haunted Head“

Al Green: „Tired of Being Alone“

Dr. Hook: „Walk Right In“

The Cure Boys: „ Don't Cry“

Ich bin ja generell dafür, dass jeder weinen darf der will, aber das Lied ist trotzdem nach wie vor sehr schön:

Grizzly Bear: „He Hit Me“

Das erinnert mich irgendwie so krass an Angus & Julia Stone, vielleicht, weil sie einen Song haben der Grizzly Bear heißt.

Ultravox: „Rockwrok“

Rockwrok!

Bob Seger & The Silver Bullet Band: „Old Time Rock & Roll“

Tommy James & The Shondells: „Crimson and Clover“

Dieser Song untermalt eine Kuss-Szene, ich sag aber nicht welche #nospoileralert

Ezra Furman- „Whatever“

Wieder so ein Song der mehr oder weniger „legal“ auf Youtube ist:

Sigue Sigue Sputnik: „Love Missile F1-11 (Ultraviolence Mix)“

Last but not least:

>> 8 Spongebob-Song, die du sicher schon mal mitgesungen hast

>> 40 epische „Marvel“-Soundtracks – unsere Gedenk-Playlist für Stan Lee

Quelle: Noizz.de