Selena Gomez und Cardi B droppen endlich ihr „Taki Taki“-Musikvideo

Teilen
31
Twittern

Sel erinnert an eine jugendfreie Version von Nicki Minaj in „Anaconda“.

Seit rund zwei Wochen wissen wir, was bei der groß angekündigten Kollabo zwischen Cardi B, Selena Gomez, Ozuna und DJ Snake herausgekommen ist: „Taki Taki“ kommt mit ordentlich Reggaeton-Einfluss, Ohrwurm-Potenzial und Spanish-Vibes um die Ecke.

Und jetzt wissen auch, wie die Truppe den Track optisch umgesetzt hat. Das Musikvideo ist endlich da!

Hauptschauplatz des „Taki Taki“-Videos ist ein Vulkan-ähnlicher Ort, an dem die drei in rot- und blau-getauchten Szenen zu Sturm und Blitzen tanzen.

Dass sie wütendem Wetter ausgesetzt sind, stört obviously niemanden – man befindet sich schließlich in einem Musikvideo.

[Auch interessant: Selena Gomez dreht mit Cardi B und DJ Snake!]

Einzelne Szenen, auf die Fans besonders gespannt waren, sind natürlich die mit Cardi und Sel.

Die Rapperin spittet ihre Lines – von Tänzerinnen eingerahmt – als Goth-artige Queen mit Mörder-Ausschnitt. Sehr sexy, sehr verrucht.

Selena verpackt den Track ganz anders. Auf den Part der US-Sängerin müssen Ungeduldige fast bis zum Ende des Clips warten. Selena liefert einen – wer hätte es gedacht – weniger freizügigen Auftritt als Cardi ab. Deshalb natürlich nicht weniger pompös.

Die Dschungel-Szene, in der Sel sich herumtreibt, erinnert an Nicki Minajs „Anaconda“. Nur halt mit weniger Getwerke, weniger Haut – und einem Hauch von Nineties. In einem grünen Glitzer-Zweiteiler tänzelt Sel zwischen Urwaldpflanzen auf einem Holzsteg umher und versprüht dabei unweigerlich Britney-Vibes.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen