Schwesta Ewa fliegt aus ihrer Wohnung

Teilen
16
Twittern
Nächster Rückschlag für Schwesta Ewa Foto: allesodernixrecords / YouTube

Nach Knast und Autounfall jetzt auch noch das!

Nach eigener Aussage ist Rapperin Schwesta Ewa aus ihrer Wohnung geflogen. In ihrer Instagram-Story zeigte sie ihren Fans eine fristlose Kündigung, die sie mit der Post erhalten hatte. Sie soll wohl zunächst bei einer Freundin in Duisburg unterkommen.

Schwesta Ewa war in den letzten Jahren in kriminelle Umstände verwickelt wie kaum eine andere Person im Deutschrap. Wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung wurde sie im Sommer 2017 zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt, wogegen sie Revision eingelegt hat.

[Mehr dazu: Schwesta Ewa beleidigt Staatsanwälte]

Anschließend äußerte sie Vorwürfe, das Gefängnispersonal hätte sie und andere Insassinnen während ihrer Zeit in U-Haft sexuell belästigt – und kassierte prompt die nächste Anzeige, diesmal wegen Verleumdung der JVA. (Ja, der #MeToo-Spirit ist anscheinend noch nicht überall angekommen.)

Nach einem Autounfall Ende März ist wohl auch ihrem Vermieter der Geduldsfaden gerissen.

Die Meldung kommt wenige Tage, nachdem es endlich mal wieder gute Nachrichten von Schwesta Ewa gab: Zum Intro ihres neuen Albums „Aywa“, dem Track „Mein Geständnis“, ist jetzt auch ein Video erschienen. Es ist der erste Vorbote der neuen Platte.

„Aywa“ erscheint am 1. Juni.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen