Erschütternde Details zum plötzlichen Tod des US-Rappers.

Rapper Juice Wrld verstarb vor zwei Tagen (am 8. Dezember 2019) kurz nach einem Flug von Kalifornien in seine Heimatstadt Chicago. Laut Medienberichten erlitt der 21-Jährige noch am Flughafen einen Krampfanfall. Die Todesursache ist bis heute unklar. Nun sollen allerdings Polizeibeamte des Flughafens ausgepackt haben. Angeblich schluckte Juice einen Haufen Schmerzmittel nachdem er seinen Privatjet verlassen hatte – um diese vor den Beamten zu verstecken.

>> Juice WRLDs Musikvideo zu "Fast" ist die verlockende Giftspritze, wenn du nicht mehr kannst

Laut "TMZ" soll der Pilot des Privatjets die Behörden darüber informiert haben, dass der Rapper und seine Entourage Waffen mit sich führen würden. Nach der Ankunft wartete also bereits das FBI auf den Musiker und seine Freunde. Um einer Strafanzeige zu entgehen, soll Juice die Schmerzmittel dann kurzerhand geschluckt haben. Die Quelle schließt die Möglichkeit nicht aus, dass die Menge der Tabletten zu seinem Tod beigetragen haben.

Juice Wrld wurde am vergangenen Montag einer Autopsie unterzogen. Toxikologie, Herzpathologie und Neuropathologie müssen laut "TMZ" allerdings noch ausgewertet werden.

>> US-Rapper Juice Wrld stirbt mit 21 Jahren

Quelle: Noizz.de