Rihannas neues Album – es ist der Mythos des gesamten vergangenen Jahrs gewesen. Jetzt gibt es in einem neuen Interview neue Hoffnung, dass es doch bald veröffentlicht wird.

Kurzzeitig gab es sogar Gerüchte, es würde im Dezember 2019 droppen. Gerüchte über das bisher als "R9" betitelte neue Album von Rihanna machen schon so lange die Runde, dass eine Veröffentlichung sich mittlerweile wie ein Traum anfühlt, der wohl nie in Erfüllung gehen wird. Doch jedes Mal, wenn sich die Hoffnung gerade auf eine traurig geringe Menge heruntergeschraubt hat, droppt Riri ein Interview, in dem sie ihre Fans daran erinnert, dass ein neues Projekt doch nicht nur ein Traum ist. So auch jetzt.

Rihanna bei den Grammy Awards

Wird Rihannas neues Album bald veröffentlicht?

In einem neuen Interview mit der "Vogue" rührt Riri wieder im Album-Topf ihrer ganz eigenen Gerüchteküche. Zwar werden ihre Andeutungen immer konkreter, doch nach wie vor bleibt sie dabei: "Ich kann noch nicht sagen, wann ich es droppen werde."

>> Kommt Rihannas neues Album schon im Dezember?

>> Rihanna verbringt Valentinstag mit Pharrell Williams – für neues Album

Trotzdem würde sie "sehr aggressiv an neuer Musik" arbeiten. Sie erzählt, dass sie nicht will, dass sich ihre Alben wie Themen anfühlen. "Es gibt keine Regeln. Es gibt kein Format. Es gibt nur gute Musik, und wenn ich sie fühle, dann veröffentliche ich sie", so die Designerin.

Rihanna bei den NAACP Image Awards

Rihanna bleibt ihrem Reggae-Versprechen treu

Auf die Frage, ob es sich nach ihrer Bekenntnis zur Abneigung zu Themen also um kein Reggae-Album handeln wird, wie zuvor vermutet, sagt die 32-Jährige: "Oh doch, das wird passieren". Doch sie will sich eben nicht festlegen müssen: "Ich habe keine Grenzen. Ich hab Hits geschrieben, in jedem Genre. Jetzt bin ich offen. Ich kann machen, was ich will."

Natürlich kann Rihanna machen, was sie will. Doch wenn es nach ihren Fans geht – dann darf sie ihr Album gerne lieber früher als später droppen.

Quelle: Noizz.de