Laaaaaaange bevor Ariana Grande „thank u, next“ flüstern konnte.

Der heutige 20. Februar wäre eigentlich ein mittelmäßiger bis gewöhnlicher Mittwoch. Wäre es nicht Rihannas Geburtstag! Genau 31 Jahre alt wird RiRi. Wait, what?! Richtig gelesen. Einunddreißig verdammte Jahre. Happy one!

Bestimmt fühlt sich diese Zahl so unfassbar groß an, weil Rihanna schon im Alter von super-jungen 17 Jahren mit ihrem Super-Hit Pon De Replay dank Produzent Jay-Z die Pop-Welt aus ihrer Heimat heraus eroberte, der kleinen Insel Barbados. Das war 2005. Lol.

Damit wären wir auch schon beim ersten Song, der die steile Karriere der Sängerin beflügelte. Es sind mittlerweile massenhaft Lieder, Live-Performances, Alben, Kollabos.

Sie hat schon mit Rap-Gott Eminem gesungen, mit Rap-Queen Nicki Minaj und sogar mit Ex-Freund und Schläger Chris Brown.

>> So viel Sex und Skills erwarte ich von Nicki Minaj bei ihrem Berlin-Konzert

Damit ist Rihanna die Pop-Prinzessinnen der Pop-Prinzessinnen

Thank u, next, Ari. Sorry not Sorry, Demi. Work Bitch, Britney. Subjektiv? Ein bisschen. Aber streiten kann man nicht über die Relevanz Rihannas in der Pop,-Rap- und R&B-Szene.

>> Ariana Grande: Vom Disney-Star zur fast perfekten Pop-Prinzessin

Sie hat jeden Stil ausprobiert – Anti ist völlig anders als S&M – und ist dabei immer real geblieben. Der Pop-Zirkus hat sie nicht gezähmt, der schnelle Ruhm nicht gestürzt.

(Cheers) Drink to that!

Deshalb haben wir bei NOIZZ nochmal Song-technisch in Erinnerungen geschwelgt – und euch eine Playlist zusammen gestellt, die alle Hits inne hat, die Rihanna auf den Thron bugsiert haben. Hier könnt ihr unsere RIHANNA X NOIZZ-Playlist auf Spotify streamen.

40 Songs von Rihanna mit Umbrella, Stay, Bitch Better Have My Money, Diamonds und viele, viele, viele mehr

Jetzt fehlt nur noch ein neues Album. Laut RiRi dauert die Veröffentlichung nicht mehr lang!

Quelle: Noizz.de