Den Livestream, die Reaktion von Gewinner Frayo und alle Highlights findest du hier.

Uff, was für ein Finale! Fliegende Haie, Abriss-Performances, krasse Vibes – am vergangenen Samstag stehen die letzten fünf Kandidaten des #Raptags-Contests von Chapter ONE im direkten Vergleich auf der Bühne. Crush, Frayo, Monochrom, Deno und Aladdinio wollen das Publikum und die Jury im Berliner Fluxbau von sich überzeugen. Was zu Beginn der Show noch eine relativ zurückhaltende Crowd ist, wandelt sich gen Ende in eine ekstatische Meute! So viel sei an dieser Stelle schonmal gesagt.

>> #Raptags-Halbfinale: Die 5 Highlights des Rap-Contest von Chapter ONE

Und Frayo, der wird nach diesem Abend seine Mutter anrufen – und ihr erzählen, dass er einen Major-Deal an Land gezogen hat. Die Neukirchen-Vluynerin sitzt den gesamten Abend vor dem #Raptags-Livestream – und sieht live dabei zu, wie ihr Sohn einen großen Schritt Richtung Musikkarriere machte: "Sie konnte es nicht realisieren. Sie hat nicht wirklich viel gesagt, außer, dass sie mehr als stolz auf mich ist", erzählt er gegenüber NOIZZ.de.

Aber von vorne: Wir schmeißen den Livestream im Fluxbau an und bekommen erst einmal entspannten Hip-Hop-Sound vom DJ um die Ohren geschmissen. Nach und nach füllt sich der Club: mit Freunden und Familie der Finalisten, Rappern, Leuten aus dem Musikbusiness und Fans. Die Stimmung ist entspannt – trotzdem liegt schon ein Hauch Final-Anspannung in der Luft. Auch die Kandidaten wuseln im Club zwischen Backstage und Dancefloor umher – dem ein oder anderen ist die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Und dann geht's auch schon los. Wie bereits im Halbfinale führt "Backspin"-Autor Zino galant durch den Abend und heizt die Menge ordentlich an.

Aladdino macht den Anfang – er bekam durch dem Rücktritt von Kandidat Xristos eine neue Chance, den Sieg in der Endrunde zu holen. Er haut dem Publikum seine Tracks um die Ohren – die formvollendete Bühnenpräsenz sieht allerdings anders aus. Aladdino schöpft sein Riesenpotenzial leider nicht ganz aus – vielleicht auch, weil "den Anfang machen" immer am schwersten ist. Das hat auch Mentor Milonair anzumerken.

>> So reagiert die Rap-Welt auf den plötzlichen Tod von Juice Wrld

Als nächstes ist Crush am Drücker. Der Jüngste im Bunde schaffte es ins Finale, weil "Hiphop.de"-Journalist und Jurymitglied Aria Nejati absolutes Hit-Potenzial in den Tracks des 17-Jährigen sieht. Labelchef Ramin Bozorgzadeh resümiert am Ende seiner Performance: "Er hat einen Aussetzer gehabt, das war schade. Aber auf jeden Fall hatte er ein vielseitiges Set. [...] Er hat gut performt. Da sieht man auf jeden Fall, dass da eine Aussicht, eine Perspektive besteht."

Ad Libs von Visa Vie auf "Weißer Hai"

Mit Frayo betritt anschließend wohl der erste wirkliche Publikums-Anheizer des Abends die Bühne. Während seiner Performance kann die Masse nicht an sich halten. Passend zu seinem Track "Weißer Hai" – auf dem sich Mentorin Visa Vie mit Ad Libs verewigt hat – wird wie wild ein aufblasbarer Hai durch den Raum geboxt. Der Vibe stimmt. Frayo hat unbestreitbar eine unfassbare Bühnenpräsenz. Der Typ liefert ab – vom Outfit über die Rapskills bis hin zur Attitude. Nur eines hat die Jury anzumerken: "Deine Hook ist superminimalistisch – und ich habe so ein bisschen den Eindruck gekriegt, als nutzt du das auch so ein bisschen, um während der Hook Luft zu holen", heißt es von Punch Arogunz.

>> Rap-Moderatorin Visa Vie im NOIZZ-Interview – über ihren Podcast, Psycho-Terror und das Ende der "Juice"

Next in Line: Deno! Der Schützling von Rapper Punch Arogunz gehört mit seinen schnellen Technik-Flows definitiv zu den Favoriten – und: Er reißt wie erwartet ab. Mehr Fans, mehr Bier, mehr Hände in der Luft, mehr Gekreische gibt es bei keinem anderen Auftritt. Als Letztes betreten die Jungs von Monochrom die Stage – und auch sie liefern ab. Das Fazit der Jury: eigentlich brauchen sie keinen Contest, weil sie schon ein Level weiter sind.

Am Ende wird es eine Knappe Kiste zwischen Deno und Frayo

Die Jury macht am Ende des Abends schnell klar: Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Frayo und Deno. Visa Vie verkündet den Gewinner und macht noch einmal klar, wie schwer der Jury die Entscheidung gefallen ist: "Ich würde an dieser Stelle erstmal gerne sagen, dass wir uns alle einig waren, dass wir uns zwischen den beiden entscheiden müssen. Ich bin mir zu 1000 Prozent sicher, dass sich beide eine große Karriere vor sich haben – ob mit oder ohne Raptags. Am Ende haben wir eine demokratische Abstimmung gemacht. Da geht's am Ende um minimale kleine Unterschiede. Und es geht vielleicht auch darum, wen kann man zu diesem Zeitpunkt besser vermarkten. [...] Frayo ist der Gewinner."

Den Livestream kannst du hier anschauen:

Quelle: Noizz.de