Die Rapper haben 2019 jede Menge vor …

Bereits im August wurde spekuliert, ob Bonez MC einen Wodka auf den Markt bringen wird. Nach Informationen von „HipHop.de“ soll der Rapper in einem Instagram-Kommentar verraten haben, seinen eigenen Wodka zu produzieren. Bis heute hat man aber nichts mehr von Bonez angehendem Getränke-Business gehört. Doch jetzt hat sein Rap-Partner RAF Camora auf Instagram verraten, dass der Wodka weiterhin in Planung ist.

>> Rapper RAF und Bonez wollen einen Wodka auf den Markt bringen

Der österreichische Rapper hat auf Instagram nämlich seine Vorsätze für 2019 gepostet. Viel vor hat er auf jeden Fall: Neben einem „Ferrari 488“ und „Anthrazit Platin Edition“ stand auf seiner Liste auch „Karneval Vodka auf den Markt bringen mit Bonez.“ Karneval – Fastnacht, Fasching – fällt dieses Jahr zwischen den 28. Februar und den 5. März. Also anscheinend kommt die Spirituose relativ bald. Der Wodka sollte zumindest schon in Planung sein.

>> RAF Camora zahlt 1000 Euro für einen Wodka-Shot

RAF und Bonez wären nicht die ersten Rapper, die einen eigenen Woddi auf den Markt bringen. Sido produzierte 2015 seinen „Kabumm“-Wodka und wenig später seinen eigenen Gin, Olexesh veröffentlichte dieses Jahr seinen 40-prozentigen „Xier“-Wodka. Bonez hat mit der 187-Straßenbande bereits entdeckt, dass sich nicht nur mit Musik Kohle machen lässt. Der Shisha-Tabak der Rap-Gruppe war innerhalb eines Tages ausverkauft.

>> 187 Strassenbande vertickt 5 Tonnen Shisha-Tabak an einem Tag – ausverkauft!

Ob der Wodka von Bonez und RAF sich genauso schnell an Karneval verkaufen lässt? Wie wir die zwei Rapper kennen, hat er wahrscheinlich nach wenigen Stunden Goldstatus. 

Quelle: Noizz.de