Der Boy klickte das Video wohl aus Versehen an ...

In Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz eins der Charts, über 20 Millionen Klicks auf YouTube und rekordhafte 1,7 Millionen Streams auf Spotify – innerhalb von 24 Stunden. „Melodien“ von SXTN-Juju und Capital Bra kann man eigentlich als nichts anderes als einen krassen Hit bezeichnen. Money Boy sieht das ganz anders. Er watscht den Track, der am 3. August herauskam, jetzt wortkarg ab.

Kritische Stimmen gab es so oder so – wie das nunmal so ist. Er sei massentauglich. Von Juju habe man mehr Technik erwartet. Alles in allem aber ein Sommer-Ohrwurm, der bei den Fans einschlug.

[Auch interessant: So schräg interviewt Money Boy einen NBA-Star]

Money Boys Resumé des Ganzen:

„Hab aus Versehen aus das Video geklickt von Capital ft. Nuru – Melodien. Das ist Super-Trash.“

Kleiner Seitenhieb: Der Boy machte aus Juju kurzerhand Nuru und erschuf damit einen Potpourri aus den Namen der SXTN-Girls Juju und Nura. Wenn der „Monte Carlo“-Interpret damit mal nicht seine Gleichgültigkeit gegenüber den Rap-Stars unterstreichen möchte ...

Quelle: Noizz.de