Drogen Gang, Drogen Gang, Drogen Gang, Drogen Gang.

Lil Pump und die Polizei ziehen sich momentan magisch an. Auf seiner Europa-Tour wurde der 18-jährige Rapper gerade erst wegen Besitzes von Marihuana aus Dänemark geworfen.

Eine Lektion scheint ihm das aber nicht gewesen zu sein. Wie das US-Nachrichtendienst „TMZ“ jetzt verrät, wurde der Drug Addicts-Rapper am Flughafen in Los Angeles festgenommen, nachdem eine seiner Reisetaschen stark nach Weed gerochen hat.

>> Dänemark erwischt Lil Pump mit Weed - und schmeißt ihn raus

Kaum zu glauben, aber wahr: Lil Pump hatte diesmal gar keine Drogen dabei. Der besorgniserregende Geruch der Tasche stammte wohl noch aus anderen Tagen. Festgenommen wurden er und sein Manager aber trotzdem. Bei der Untersuchung haben sich die beiden anscheinend derart widerspenstig verhalten haben, dass die Polizei sie prompt eingelocht hat.

Zwischen funkelnden Klunkern, jubelnden Fans, teuren Klamotten und jeder Menge Drogen kehrt in Lil Pumps Leben gerade vor allem eines ein: Langeweile. Diesen Eindruck erwecken zumindest einige seiner aktuellen Instagram-Posts und die Tatsache, dass er im Konflikt mit der Polizei eine ungeahnte Freude und Ablenkung zu finden scheint.

Sein kommendes Album „Harvard Dropout“ wurde bereits vor Monaten angekündigt, und seit fast ebenso vielen Monaten verschoben. Aktuell gibt es kein festes Releasedate.

>> Lil Xan warnt vor Fentanyl: Die Droge, die Mac Miller umbrachte

Quelle: Noizz.de