Sie heißt natürlich "Alpha Lounge".

Erst Massiv, jetzt Kolle: Shisha-Bars von Rappern scheinen das neue Business-Ding zu sein. Der "Boss", wie er sich selbst zu pflegen nennt, hat am Donnerstag doch tatsächlich eine Shisha-Bar eröffnet. Sie liegt im Düsseldorfer Industriegebiet zwischen einem Gebrauchtwagenhändler und Holzfachgeschäft und heißt – natürlich – "Alpha Lounge".

>> Erstes Foto von Massivs Shisha-Bar

Kollegah betreibt sie offenbar mit seinem langjährigen Freund und Sicherheitsmann Pasa. Auf dem Eröffnungs-Flyern wird unverschnörkelt mitgeteilt, was einen in der "Alpha Lounge" erwartet: "Shisha, Drinks, Snacks, More". Als Logo fungiert – natürlich – ein Löwenkopf. Ansonsten ist alles in Lounge-Polster-Optik und in Braun- und Gold-Töne gehalten.

Bei der Eröffnung standen die Leute Schlange. Der Boss selbst war – natürlich – vor Ort und gönnte sich eine goldfarbene mit Steinen besetzte Shisha – es bleibt also beim überkandidelten Kitsch, den wir von ihm kennen. Dieser fand sich an jenem Abend auch am Hals des Rappers wieder, in Form einer fetten Kette mit 995 "Steinen", wie wir aus seiner Insta-Stroy erfahren.

Kollegahs Kette
Kollegahs Shisha
Das Schokopulver im "Alpha Lounge"-Design

"Wir haben definitiv den besten Laden in NRW", behauptet Kollegah außerdem. "Die Terasse: legendär." Dann gibt's einen kleinen Rundgang, und alle Jungs, die "am Start" sind, werden begrüßt: unter ihnen DJ Sim, Noir, Akay und Naz.

Die Jungs vor der "Alpha Lounge"
Die "Alpha Lounge" by night
Hier wird dem Boss eine Shisha gebracht

>> Massiv bringt eigene Shisha raus

Ob Kolle jetzt auch bald ins Shisha-Tabak-Business einsteigt? Geschmacksrichtung "Doppel Alpha"? Logo: Löwe? Wir werden sehen.

ml

Quelle: Noizz.de