Schlecht gelaufen, Tekashi.

Der 22-Jährige wurde am Sonntagabend in New York City verhaftet – zusammen mit drei weiteren Personen aus seinem Umfeld.

Die konkreten Anklagepunkte: organisierte Kriminalität (der Rapper soll Mitglied der gewalttätigen Gang „9 Trey Bloods“ sein) Drogenhandel und Überfall eines rivalisierenden Bandenmitglieds, bei dem mehrere Schüsse fielen.

Dumm für Daniel Hernandez aka Tekashi 6ix9ine: Der Rapper wurde erst vergangenen Monat zu einer vierjährigen Bewährungsstrafe verurteilt – unter anderem für „ordnungswidrigem Verhalten“ (mutmaßlich wurde er einem Polizisten gegenüber handgreiflich), Würgen eines Fans und „Nutzung eines Kindes in einer sexuellen Darstellung“.

Dass er jetzt tatsächlich festgenommen wurde, könnte diese Bewährung in Gefahr bringen. Und nicht nur das: Bei einer Verurteilung drohen ihm laut Forbes mindestens 32 Jahre Haft. Nichtmal eine Freilassung auf Kaution ist drin – die lehnte das Gericht von vornerein ab. Denn Tekashi sei „eine wahrscheinliche Gefahr für die Öffentlichkeit“.

>> Auf 6ix9ines Bewährungs-Party kam es zu einer Schießerei

Würde die ganze Angelegenheit nicht so bitter für den Rapper aussehen, könnte man glatt denken, es handele sich um einen PR-Stunt. Schließlich trägt sich das alles kurz vor Veröffentlichung seines Debüt-Albums „Dummy Boy" zu, das am kommenden Freitag erscheinen soll. Die Tracklist wurde einen Tag nach der Verhaftung auf Instagram gepostet. Zufall?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: 6ix9ine brettert in neuem Musikvideo im Regenbogen-Ferrari durch die Wüste

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de