Den Soundtrack stellt sein gleichnamiges Album.

Eigentlich ist es ein umfangreiches Musikvideo; Drehbuch und Regie lagen in den Händen von Rohan Blair-Mangat, der zuvor schon für Jay-Z gearbeitet hat (sein Video zu „Bam“ war auch schon sechs Minuten lang).

„Nasir“ spielt in Nas' New Yorker Heimatbezirk Queens und behandelt Probleme wie Polizeigewalt und Rassismus.

Quelle: Noizz.de