„Ich kämpfe hier gerade um mein f*** Leben! Ihr bringt mich um!“

R. Kelly äußerte sich am Mittwochmorgen das erste Mal in einem Interview zu den Anklagen des schweren Missbrauchs in zehn Fällen. Der amerikanische Fernsehsender CBS zeigte am Mittwoch- und Donnerstagmorgen das von Gayle King geführte Interview. In ihm betont Kelly seine Unschuld, und spricht immer wieder an, wie dumm es doch von ihm wäre, wenn er tatsächlich diese Taten begangen hätte.

>> Das passiert in R. Kellys erstem Interview seit der Anklage

Nun taucht ein neues Video vom Interview auf, indem R. Kelly komplett eskaliert. Er steht auf und schreit wütend und unter Tränen immer wieder, dass er um sein Leben kämpfe und dass man ihn umbringen würde. Dass es bei dieser Geschichte nicht um seine musikalische Karriere gehen würde, sondern darum, eine Beziehung zu seinen Kindern zu haben.

Zwischenzeitlich regt sich R. Kelly sogar so auf, dass das Interview unterbrochen werden muss. Moderatorin Gayle King bleibt währenddessen äußerst ruhig und gelassen und wartet, bis sich Kelly beruhigt. Hier seht ihr den ganzen Interview-Beitrag. 

>> R. Kelly sitzt wieder im Knast - weil er keinen Unterhalt zahlte

Quelle: Noizz.de