Wenn der Zug rollt, dann rollt er. Rapper und Sänger Post Malone hat sich mit seinem Hybrid aus Emo-Trap und Pop in den letzten Jahren zu einem der erfolgreichsten Musiker der Welt gemacht. Nun hat White Iverson mal kurz das Wein-Game gesprengt. Der Presale seines ersten Rosés "Maison No. 9" war nach zwei Tagen ausverkauft – 50.000 Flaschen sind weg.

Seit seinem "White Iverson"-Durchbruch 2016 gibt es wohl keinen zuverlässigeren Garanten für Ohrwürmer als den 24-Jährigen mit überdimensional großen Streitkolben auf der Wange. 50 Millionen monatliche Hörer auf Spotify sehen das ähnlich. Post Malone singt und rappt mittlerweile in einer Liga mit Drake, Ariana Grande, Justin Bieber und The Weeknd.

Sky is the limit – dank seines Faibles für die US-amerikanische Biersorte "Bud Light", ein Diät-Bier von Budweiser, ist Posty bereits zum internationalen Bud-Light-Ambassador geworden. Nicht, dass er nicht ohnehin immer mit einer dieser kleinen, blauen Dosen unterwegs war, aber jetzt kriegt er eben noch Geld dafür.

>> Post Malone über seine Gesichts-Tattoos: "Bin ein hässlicher Motherfucker"

Post Malones Rosé räumt ab

Sein neuer Wein zeigt nun: Posty kann nicht nur extrem viel saufen, sondern hat dabei sogar richtig Geschmack. "Maison No. 9" war nämlich nicht nur innerhalb von 48 Stunden ausverkauft (50.000 Flaschen), sondern grast auch Spitzenbewertungen ab.

Post Malone und die obligatorische Dose "Bud Light" – name a more iconic Duo.

"Rosé trinkst du, wenn du es ein bisschen fancy willst", meint der gebürtige Austin Richard Post selbst. "Bisschen fancy" trifft ganz gut, wie der New Yorker im zugehörigen Promovideo zwischen mittelalterlichen Burgmauern und elitär gepflegten Gärten auf einem pinken Mofa durch die Weinreben saust.

>> Post Malone veranstaltet Online-Beer-Pong-Turnier auf Instagram

Für alle, die es auch gern ein "bisschen fancy" mögen, gerade 'nen schlanken Zwanni locker haben und zufällig in den USA wohnen: Ab dem 22. Juni könnt ihr Postys Wein hier wieder bestellen. In der Zwischenzeit auf "Instagram" ... hat sich Post Malone eine Glatze rasiert, um neuen Platz für Tattoos zu haben. Zu viel Maison?

Quelle: Noizz.de