Für die Set-List haben wir schon mal ein paar Vorschläge.

Eine Bromance zum Genießen: Justin Bieber und Post Malone. Gegenseitige Spitznamen wie „Posty“, matching Insta-Posts und eine Vorliebe für „Bud Light“-Bier verbinden die beiden – in einer treuen Bindung ewiger Freundschaft. Dazu beitragen soll jetzt vermutlich auch noch eine Teilnahme Post Malones an Biebers Hochzeit.

In einem beiläufigen Interview am Straßenrand äußert „Posty“ die Idee, umsonst bei Justin Bieber und Hailey Baldwins Hochzeit aufzutreten.

Für den Fall haben wir von NOIZZ schon ein paar Ideen für die Set-List:

An religiöser Zuneigung – oder zumindest der Schaustellung davon – fehlt es Bieber bekanntlich ja nicht. Ob Posty also lieber die Finger von diesem Track lassen sollte? Wir finden, ein bisschen ironischer Twist muss schon sein. Vielleicht kann der gutmeinende Post Malone „Rich & Sad“ ja zusammen mit Biebers Priester anstimmen.

Beste Zeile: „Plenty sluts grabbin‘ on my nuts / might have fucked, it was only lust.“

Ups, Post Malones Beschreibung der ihn umgebenden Lakaien in Endlosschleife kommt Biebers Herzensblatt leider gefährlich nah. Die 21-Jährige ist Tochter von Schauspielern und selber Model. Hat sie auch einen Sinn für Humor? Das werden wir erfahren, sollte Post Malone „Same Bitches“ auf ihrer Hochzeit spielen.

Beste Zeile: „Actin' or a model, heard it all before / Population four million, how I see the same bitches?“

Hochzeiten sind ja bekanntlich der beste Ort zum verkuppeln. Also sollte Posty seine Chance vielleicht nutzen. Mit dem Track „Candy Paint“ sollte das für ihn kein Problem sein.

Beste Zeile: „I can do things that your man cannot / Slide boy comin’ down, damn I’m hot.“

Wie eine eventuelle Set-List wirklich aussieht, steht leider noch in den Sternen.

Quelle: Noizz.de