Und das Schwert war nicht mal echt.

Ein vermeintliches Schwert hat beim Dreh eines Rap-Videos in Bayern einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Betreiber eines Kieswerks verständigte die Polizei, weil sich auf seinem Gelände mehrere verkleidete Personen mit einem Schwert aufhielten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

>> Videodreh von SEK unterbrochen: Rapper muss wohl die Kosten tragen

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Zwei Polizeistreifen fuhren daraufhin am Samstag zu dem Werk in Gundelfingen an der Donau. Dort stellte sich heraus, dass die sieben 18 bis 22 Jahre alten Männer ohne Erlaubnis auf dem Gelände waren, um dort ein Rap-Video zu drehen.

Bei dem Schwert handelte es sich lediglich um einen stumpfen Deko-Artikel.

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de