Es hätte ein (be)rauschendes Fest werden können.

Ecstasy, Heroin, Cannabis und eine vergoldete Pistole mit Perlmutt-Griff: alles gefunden in einer Designer-Tasche im Privat-Jet von US-Rapper Lil Wayne. Der ist eigentlich für seinen ausschweifenden Konsum von verschreibungspflichtigem Hustensaft bekannt, aber nun gut. Der Musiker scheint sich auch anderweitig donnerhaft berauschen zu können. Bisher hatte der Fund keine Folgen für Lil, allerdings kann das noch werden.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wie der "Miami Herald" jetzt berichtete durchsuchte die Sicherheitsbehörde für Alkohol, Tabak, Schusswaffen und Sprengstoff und das FBI das Flugzeug des Musikers am Flughafen Opa-locka in Miami. Laut der Tageszeitung wurde der "Lollipop"-Interpret bisher nicht angeklagt. Die Klage wegen Waffen- und Drogenbesitz könnte allerdings nach den Feiertagen ins Haus flattern.

Lil Wayne saß schon wegen Besitzes einer Schusswaffe ein

Im Jahr 2009 bekannte Lil Wayne sich wegen Waffenbesitz schuldig und verbüßte ein Jahr Haft für sein Verbrechen. Die Pistole wurden 2007 im Tourbus des heute 37-Jährigen gefunden.

>> Du kannst jetzt Lil Wayne's altes Reime-Buch kaufen

>> Studentin fertigt fette Goldkette für Lil Wayne – und kann so ihr Studium bezahlen

  • Quelle:
  • Noizz.de