Das Video zum Song soll Inhalte der Künstlerin Lina Iris Viktor enthalten ...

Der Kinofilm "Black Panther" hat die Chance, den womöglich bedeutendsten Superhelden aller Zeiten zu stellen. Denn es ist der erste schwarze Superheld, der es in die Kinos schafft! Der Hype um den Film ist riesig, Experten rechnen mit bisher nie dagewesenen Einspielrekorden!

Ausgerechnet auf den gefeierte Soundtrack (NOIZZ berichtete) fällt nun ein zwiespältiges Licht: Denn Kendrick Lamar und SZA wird vorgeworfen, für das Video zu "All The Stars" Arbeiten der britisch-liberischen Künstlerin Lina Iris Viktor ohne Zustimmung genutzt zu haben!

Die Künstlerin gibt an, Marvel habe sie im November 2016 und im Dezember 2017 kontaktiert und Werke für den Film angefragt. Doch Viktor habe abgeleht – trotzdem erscheinen im Clip Bilder, die an ihre "Constellations"-Serie erinnern.

Die Künstlerin geht nun mit einem Anwalt vor, um eine öffentliche Entschuldigung und eine Lizenzgebühr zu erstreten. Dazu habe sich ihr Anwalt bereits mit dem Produzenten des Musikvideos, Anthony Tiffith, in Verbindung gesetzt.

Für Viktor handelt es sich bei ihrem Schritt nach eigenen Angaben um eine ethische Frage: Der Film gebe vor, "black empowerment" und "afrikanische Exzellenz" zu behandelnt, doch "gleichzeitig klauen sie von afrikanischen Künstlern", erklärt Viktor der New York Times.

Quelle: Noizz.de