„Es ist Februar“ heißt der Song zum Clip.

Das OK KID Rap mit viel Tiefe machen und sich auch ernsten Themen annehmen, ist nichts Neues. Mit dem Video zu ihrer vierten Single wollen sie zeigen, wie anachronistisch Burschenschaften bzw. Studentenverbindungen sind.

Dass das Thema den drei Jungs aus Köln wichtig ist, zeigen sie in einem ausführlichen Facebook-Statement:

„Trauriger Fakt ist: Es gibt Verbindungen, die klar am rechten Rand sind. Dort werden extrem chauvinistische und homophober Schmutz gepflegt und zur Tradition verklärt. (...) Ja, auch das ist leider Alltag an deutschen Unis.“ – Es ist nicht das erste Mal dass sich das Trio offen gegen Rechtspopulismus positioniert.

Schon in ihrer Single „Gute Menschen“ haben sie ein klares Zeichen gesetzt. Wir sind gespannt was OK KID als nächstes auf Lager haben.

Wer OK KID live erleben möchte (sehr zu empfehlen ;)) der hat dazu im März Gelegenheit.

Quelle: Noizz.de