Warum das Berliner Duo gerade der absolute heiße Scheiß ist.

Madanii & L:Lucid, die sich in der Popakademie in Mannheim kennenlernten, treten am 5. Februar in der Kantine Berghain in Berlin auf – und NOIZZ präsentiert das musikalische Spektakel. Das hat viele Gründe: Ihre Musik klingt wie aus einer weit entfernten Welt und lässt den Zuhörer zwischen Realität und Traum schwelgen. Sängerin Dena entführt uns mit ihrer bezaubernden Stimme aus dem Alltag, Lucas baut die grandiosen Beats dazu.

Sie behandeln in ihren Songs Normen und Normalität, die einem von der Gesellschaft aufgedrückt werden. In ihren Songs sind auch iranische Elemente eingebaut, die ihrer Musik nahöstliche Mystik verleihen. Sängerin Dena erzählt im Interview mit "Bedroomdisco", wie gerne sie zwischen den Gegensätzen steht. Sie nennt die Gegensätze die sie bearbeitet: "Ausländerin- Deutsche", "Orient- Okzident" und "Kunstfigur- Authentizität".

Das Konzert am 5. Februar in der Kantine im Berghain ist gleichzeitig auch ihr EP Release.

>> Bondage in Pastell: Neues Video von Madanii

>>Zwischen Erschöpfung und totalem Rausch: Das Berliner Duo Madanii & L:Lucid

Quelle: Noizz.de