So viel verdient der reichste Rapper der Welt

Teilen
62
Twittern
Jay Z gehört wieder mal zu den Schwerverdienern. Foto: Win Mcnamee / dpa picture alliance

Die neue Forbes-Liste ist raus.

Über Geld rappen kann jeder, aber wer verdient wirklich am meisten? Die Redaktion von Forbes hat dieses Jahr wieder eine Liste erstellt, die die Einnahmen der berühmtesten Rapper offenlegt. Die Liste gilt in der Regel als vertrauenswürdig.

Demnach gab es an der Spitze einen Wechsel: Jay Z hat mit Album, Stadiontour und diversen anderen Geschäften satte 76,5 Millionen Dollar verdient. Aber wen hat er da eigentlich verdrängt?

Die Antwort darauf dürfte manchen überraschen: P Diddy. Der hatte die letzten drei Jahre die Liste angeführt, obwohl er kaum noch als Rapper in Erscheinung tritt. Tatsächlich verdient er einen Großteil des Geldes im Getränkebusiness – dank der Wodka-Marke Ciroc und einem Tequila namens DeLeón.

Auf den Plätzen drei und vier folgen Kendrick Lamar und Drake, den fünften teilen sich Nas und Dr. Dre. Die beiden haben ebenfalls mit außermusikalischen Geschäften am meisten Erfolg gehabt: Dre verdient immer noch an dem Verkauf der Beats-Kopfhörer-Marke an Apple, während Nas in viele Start-ups investiert. Eines davon, der Klingel-Hersteller Ring, hat sich Amazon für mehr als eine Milliarde Dollar einverleibt. Nas konnte einen ordentlichen Gewinn einsacken.

Hier sind die ersten fünf Plätze:

  1.  Jay Z (76,5 Mio. US-Dollar)
  2. P Diddy (64 Mio. US-Dollar
  3. Kendrick Lamar (58 Mio. US-Dollar)
  4. Drake (47 Mio. US-Dollar)
  5. Nas und Dr. Dre (jeweils 35 Mio. US-Dollar)

Den Rest der Liste wird Forbes erst Ende September veröffentlichen. Einige andere Platzierungen sind jedoch ebenfalls schon bekannt: DJ Khaled belegt mit 27 Millionen Dollar den elften Platz, Travis Scott (21 Mio.) ist 14. geworden. Lil Uzi Vert (19,5 Mio.) folgt auf der 17, Meek Mill ist mit 15 Millionen Dollar immerhin 20.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen