Das Video zum neuen Song stieg sofort auf Platz 1 der YouTube-Trends.

Die Ermordung von Rapper XXXTentacion am 18. Juni 2018 schockte Millionen seiner Fans weltweit. Er hinterließ außerdem seine schwangere Freundin.

[Mehr dazu: Der ermordete Rapper XXXTentacion wäre Vater geworden!]

Nach seinem Tod berührt neue Musik des Rap-Nachwuchstars noch immer seine trauernden Fans:

Das Team von X hat am Sonntag posthum XXXTentacions neuen Song „Moonlight“ samt Video veröffentlicht.

Geschrieben und gedreht hat das Talent Song und Clip noch selbst. Die Premiere am Sonntag hat der Rapper aber leider nicht mehr erlebt.

Das Video hat Werwolf-und Friedhof-Party-Vibes, denn lauter junge Leute – alle tragen Schwarz – tanzen in Slow-Motion über eine dunkle Waldlichtung, der Vollmond scheint „wie das Rampenlicht“ auf den Rapper herab.

XXXTentacion sitzt mit Kopfhörern abgeschottet fernab der Szene zurückgezogen. Später steht er auf, läuft an Gothik-Leuten vorbei, die im Nebel shufflen, lächelt Frauen zu – Sekunden später ist er wieder alleine, schaut melancholisch zum Mond.

„Moonlight“ ist bereits der zweite Song, der nach dem Tod des 20-Jährigen veröffentlicht wurde.

Die erste Single-Auskopplung seines Albums „?“, das er noch zu Lebzeiten veröffentlicht hatte, war der Song „SAD!“. Das Video dazu wurde jedoch ebenfalls erst nach seiner Ermordung veröffentlicht.

Das Video zu diesem Song zeigt den Rapper in der Kirche beim Trauergottesdienst für seine eigene Beerdigung. XXXTentacion sieht sich selbst im Grab, begegnet dem Tod in Persona und kämpft gegen sich selbst.

Im echten Leben fand noch im Juni eine offene Beerdigung des Rappers statt, zu der über zehntausend Fans pilgerten, um sich von ihrem verstorbenen Idol zu verabschieden.

Quelle: Noizz.de