Die Emotionen drehten mit der Schwangeren durch.

Social Media hat Cardi B zum Mainstream-Ruhm verholfen. Jeden Tag postet sie neue Fotos und Announcements über ihre Musik. Doch jetzt scheint die Rapperin eine Pause von Instagram einlegen zu wollen. Der "Invasion of Privacy"-Star hat ihr Konto nach einem öffentlichen Streit mit der New Yorker Rapperin Azealia Banks deaktiviert.

Was ist passiert?

Am Freitag gab Banks in der US-Radioshow "The Breakfast Club" ein Interview. Gesprächsthema war unter anderen Cardi B's Durchbruch. In dem Talk diskutierte die im Harlem geborene Rapperin über Cardis Position als Hip-Hop-Artist und bezeichnete sie als "ungebildete, unbegabte Ratte" und "Karikatur einer schwarzen Frau".

Die Rapperin fuhr fort: "Wenn meine Rechtschreibung und Grammatik so schlecht wäre, würde ich aufhören. Wenn Nicki Minaj so buchstabieren würde, dann würden wir den ganzen Tag auf sie losgehen. Ich verstehe nicht, wie wir von Beyoncé und Solange zu so was gehen können… Ich wusste nicht, dass wir die Latte so sehr gesenkt haben." Auf der Nachfrage, sich zu erklären, bezog sich Banks auf Beyoncés Album Lemonade von 2016, das nach Angaben von Banks ein "Allzeithoch" in der "Konversation um die Kultur der schwarzen Frauen" war. Doch die "wirklich, wirklich intelligenten Debatten" wären mit Cardi B geendet.

Cardi B: "Ich bin aus dem Ghetto"

Am Samstag postete Cardi B mehrere Tweets als Antwort. Die Schwangere teilte eine lange Nachricht auf ihrem Instagram-Account, die sich an Banks richtete. "Du denkst, dass du dich für Frauen einsetzst, aber du tust das Gegenteil!," schrieb sie.

Doch das war nicht alles: "(…) Ich bin aus dem Ghetto. Ich spreche so, wie ich spreche, ich bin so, wie ich bin. Ich habe den Ruhm nicht gewählt, die Leute haben mich gewählt! Sie sind mir auf Instagram gefolgt und gaben mir die Plattform, mein Talent unter Beweis zu stellen. Ich habe niemanden darum gebeten, sich an mir ein Beispiel zu nehmen und mich als Vorbild zu sehen. Ich habe keine Lust, mich selbst zu ändern, nur, weil ich berühmt bin. Aus diesem Grund kümmere ich mir nur um meine Angelegenheiten. (…) Tschüss, ich werde mich für meine Persönlichkeit nicht entschuldigen oder umbringen.”

Nach ihrem Statement deaktivierte Cardi B ihren Kanal auf Instagram und verkündet ihren Fans auf Twitter, dass sie ab jetzt ihre Zeit mit ihrer Familie verbringen und ihre Schwangerschaft genießen wird.

Quelle: Noizz.de