"Er hat euch alle geliebt."

Am 8. Dezember 2019 starb US-Rapper Juice Wrld völlig unerwartet am Flughafen von Chicago. Er wurde gerade einmal 21 Jahre alt. Die genaue Ursache seines Todes steht bis heute nicht fest. Klar ist nur: Er erlitt einen Krampfanfall – und schluckte nach seiner Landung möglicherweise mehrere Schmerztabletten. Jetzt, eine Woche später, meldete sich erstmals seine Freundin Ally Lotti auf einer Festivalbühne zu Wort.

Auf dem Rolling Loud Festival in Los Angeles ließ sie das Publikum wissen: "Er liebte jede einzelne Person, der er auf diesem Planeten geholfen hat." Er hätte sie buchstäblich alle geliebt. "Es gab keinen Moment, in dem er mir eine andere Liebe gezeigt hätte, als die, die er für euch empfand. Er hätte gewollt, dass ihr alle wisst, dass ihr alle negativen Dinge aus eurem Leben verbannen sollt." Als Ally die Bühne verließ applaudierte das Publikum und rief ihren Namen.

>> Nach Tod von Juice Wrld: Trippie Redd will nie wieder Drogen nehmen

>> Nach Juice Wrlds Tod: Mutter spricht erstmals über Abhängigkeit des Rappers

Quelle: Noizz.de