"Wir liebten Jarad von ganzem Herzen."

US-Rapper Juice Wrld verstarb unerwartet am 8. Dezember nach einem Flug von Kalifornien nach Chicago. Der 21-Jährige erlitt einen Krampfanfall. Die Behörden am Flughafen teilten mit, dass der Musiker einen Haufen Schmerztabletten schluckte, nachdem er erfahren hatte, dass die Polizei ihn durchsuchen würde. Die Familie des Musikers teilte jetzt ein Statement, in dem seine Mutter den Tod ihres Sohnes thematisierte und dessen Abhängigkeit zu verschreibungspflichtigen Medikamenten.

>> Teenies bei TikTok denken, dass Juice Wrld nocht lebt

US-Rapper Juice Wrld stand am Beginn seiner Karriere

Gegenüber "TMZ" ließ Mutter Carmella Wallace verlauten, die Familie könne nicht glauben, dass ihre Zeit mit Jarad, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen hieß, vorbei wäre: "Wir liebten Jarad von ganzem Herzen." Weiter hielt sie in dem Statement fest, ihre Sohn habe in seiner Musik und an seine Fans oft kommuniziert, dass ein mit einer Abhängigkeit zu kämpfen hatte – er habe Drogen allerdings nie verherrlicht, sondern Aufmerksamkeit auf das Thema lenken wollen, um denen zu helfen, die Probleme damit haben.

"Wir hoffen, dass diese Diskurs, den er in seiner Musik gestartet hat und sein Vermächtnis anderen helfen wird, ihren eigenen Kampf zu gewinnen." Das wäre das gewesen, was er mehr als alles andere gewollt hätte.

>> Nach Tod von Juice Wrld: Trippie Redd will nie wieder Drogen nehmen

  • Quelle:
  • Noizz.de