.... und präsentieren euch hier ganz exklusiv das Video von MYNTH aus Salzburg. Außerdem haben wir mit den Zwillingen Giovanna und Mario Fartacek unsere Einsamkeit geteilt und uns über diese außergewöhnlichen Tage ausgetauscht.

"Es ist schon kurios, dass dieser Song und das Video ausgerechnet jetzt erscheinen", sagt Mario am anderen Ende der Telefonleitung. Er meint damit die neue Single "LAUREL" – ein Vorbote auf das kommende dritte Studioalbum des Electroduo MYNTH. Hinter dem Bandnamen stecken die Zwillinge Giovanna und Mario Fartacek auf Salzburg. Mit der neuen Single probieren sie neue Gewässer aus, ohne ihre elektronischen Wurzeln und die Prise Trip-Hop in ihrem Sound zu verraten.

>> Synthpop-Band Little Dragon redet mit NOIZZ übers Versagen und den großen Mindfuck

"Es war einfach mal wieder Zeit für etwas Neues und eigentlich kommen wir ja beide auch aus der Gitarrenecke", sagt Mario. Ja, die Gitarre hört man im neuen Song "LAUREL" – aber sie ist nicht wild, sondern eher etwas edgy und verträumt. Liegt wahrscheinlich am Song selbst. Denn darin geht es um Isolation und "wie wir uns alle selbst all zu oft mal verloren fühlen und ganz alleine, wo wir eigentlich alles haben können. Wenn es dir einfach irgendwann mal zu viel wird", erklärt mir Mario.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das wollten die beiden auch in ihrem Video widerspiegeln, das sie in Wien gedreht haben. Dabei wollten sie einen möglichst internationalen und zeitlosen Look einfangen. "Wir sind große David-Lynch-Fans – und genauso eine kühle Atmosphäre wollten wir auch irgendwo kreieren. Dieses Abgeschottet-Sein in den eigenen vier Wänden und die minimalistische Umgebung passen einfach unglaublich gut zum Song", findet Mario. Wir auch – aber wir wollen euch nicht weiter auf die Folter spannen.

>> AB Syndrom geben euch den Geschwindigkeitsrausch in einer entschleunigten Zeit

"LAUREL" von MYNTH, seht hier exklusiv das Musikvideo

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"LAUREL" ist dabei aber keine echte Person, sie ist eher ein fiktiver Charakter, der irgendwie auch für unsere ganze Generation steht. Und ein bisschen beschreibt, wie wir uns alle im Moment fühlen zwischen all der Einsamkeit. "Manch einer von uns hat gerade zum ersten Mal seit langem wieder Zeit, über sich selbst nachzudenken und sich darauf zu fokussieren, was er oder sie in ihrem Leben sein oder machen will. Das ist auch eine Chance", findet Mario.

Also kann aus Rückzug und Isolation auch kreative Lebenslust entstehen? "Klar, ich bin im Moment fast nur im Studio. Bisher war es für uns voll schwierig neben all den anderen Projekten so konzentriert fürs Album Zeit zu finden", sagt Mario. Jetzt hätten sie alles noch einmal finalisieren können und sich voll auf den Moment eingelassen.

>> Haben Musiker politische Verantwortung? Party-Band Kakkmaddafakka im Interview

Das neue Album soll übrigens im September 2020 erscheinen – wenn denn nichts dazwischen kommt. Es wird den schönen Titel "Shades I Mynth" tragen.

  • Quelle:
  • Noizz.de