Es wird weiterhin nach Verdächtigen gefahndet.

Nachdem der 20-Jährige Rapper XXXTentacion auf offener Straße in Florida am 18. Juni erschossen wurde, ist nun ein erster Verdächtiger von der Polizei festgenommen worden. Nach Angaben der örtlichen Polizei wurde ein Mann am Mittwochabend in Florida verhaftet. Dieser stehe unter Mordverdacht und sei der Polizei auch nicht unbekannt. Der 22-Jährige soll bereits mehrfach festgenommen worden sein und war nach einer Verurteilung wegen Autodiebstahls auf Bewährung freigelassen worden.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Trotzdem fahndet die Polizei nach weiteren Verdächtigen. Für Hinweise, die auf die Spur weiterer Täter führen, gibt es eine Belohnung von 3000 US-Dollar.

Der 20-Jährige XXXTentacion, der mit bürgerlichem Namen Jahseh Dwayne Onfoy hieß, ist am Montagabend vor einem Motorradgeschäft erschossen worden. Seine Freundin soll ein Kind von ihm erwarten. Unmittelbar nach seinem Tod kamen im Internet Gerüchte auf, der Rapper sei gar nicht tot – User zogen sogar Schlüsse aus dem Drake-Song „KMT“ (NOIZZ berichtete).

Direkt nach seinem Tod hat XXXTentacions einen Streaming-Rekord gebrochen: In 24 Stunden wurde sein Hit „SAD!“ auf Spotify so viel gehört wie noch kein anderer Song zuvor – ganze 10,4 Millionen Male. So entthronte der Rapper posthum die Sängerin Taylor Swift und ihr Lied „Look What You Made Me Do“. Damit geht der Künstler noch ein kleines Stück mehr in die Musikgeschichte ein.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Quelle: Noizz.de