Der 20-jährige Pop Smoke galt als vielversprechender Nachwuchskünstler in der Rap-Szene. Dann wurde er im Februar in Los Angeles erschossen. Jetzt hat die Polizei fünf Verdächtige verhaftet.

Die Polizei von Los Angeles (LAPD) hat fünf Personen im Zusammenhang mit dem Mord an dem US-Rapper Pop Smoke verhaftet. Nach Angaben des LAPD handelt es sich um drei erwachsene Männer und zwei Jugendliche. Die konkreten Anklagepunkte gegen die Verdächtigen sind derzeit nicht bekannt, die Polizei will aber weitere Einzelheiten bekannt geben, sobald sie verfügbar sind.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Tödliche Schusswunden

Bashar Jackson, wie Pop Smoke bürgerlich hieß, war im Februar nach einem Hauseinbruch in den Hollywood Hills, Kalifornien, mit Schusswunden aufgefunden worden. In einem Krankenhaus wurde das Pop Smoke nach Angaben der Polizei später für tot erklärt. Er wurde nur 20 Jahre alt.

>> Rapper Pop Smoke (20) von Einbrechern in Hollywood erschossen

>> Pop Smokes Familie äußert sich erstmals zum Tod des Rappers

Quelle: Noizz.de