Es dauerte nicht lange, bis die Polizei ihn erkannte.

Francisco Tejón ist ein ganz normaler Drogenboss der Extra-Klasse. Seine Bande, die „Los Castañas“, kontrollieren laut der spanischen Polizei circa 70 Prozent des Haschischhandels in Süd-Spanien. „Los Castañas“ bedeuteten übrigens nicht viel mehr als „Esskastanien“. Trotz des unschuldigen Namens hat die Bande die Region unweit Gibraltar zu einer Drogenhochburg gemacht.

Der Chef dieser Bande ist der 39-jährige Tejón. Offenbar interessiert sich der Drogenboss aber nicht nur für illegale Geschäfte mit Rauschmitteln, sondern auch für Reggaeton-Musik. Er tauchte nämlich vor Kurzem in einem Musik-Video des Reggaeton-Sängers „Clase-A“ auf – wo er mit halb-nackten Girls und Champagner herumtanzte.

Seit einigen Tagen analysiert die spanische Polizei schon das Video und ist sich sicher: „Das ist er, da gibt es keine Zweifel“, so wird zumindest ein Polizeisprecher zitiert. Das Video gibt es mittlerweile nicht mehr zu sehen. Screenshots aus dem Video wurden aber von einigen spanischen Webseiten veröffentlicht.

  • Quelle:
  • Noizz.de