Massiv und Capital Bra pöbeln in neuem Musikvideo als Animes im Gerichtssaal

Luisa Hemmerling

Musik, Kultur, Interviews
Teilen
Twittern

„Hubba Bubbas klatschen in dein Brain wie Marshmellows“

„Hubba Bubba“-kauende Zombies, ein gefällig lächelnder Capital Bra hinter einem Berg von Safari-Capri-Sonnen und Massiv in schwarzer Bandana auf einem lilanen Monster durch blaue Flammen reitend: So sieht anscheinen der feuchte Traum jedes Anime-Künstlers aus, der sich beim Zeichnen gerne Deutschrap reinzieht.

Dabei raus kommt das neue Musik Video zu Massiv und Capital Bras neuem Track „Hubba Bubba“.

Das Video besteht nur aus Anime, zeigt die beiden Rapper als Anime-Spin-Off in einer zerstörten Stadt ihr Unwesen treiben.

Der Track soll Teil von Massivs neuem Album „M10 II“ sein, dass am 7. September 2018 erscheinen soll.

Das letzte Album von Massiv liegt mittlerweile ein Jahr zurück. Mit „Hubba Bubba“ scheint der Anime-Trend im Hip-Hop jetzt endgültig auch im Deutschrap angekommen zu sein.

Übrigens: An Anime hat Asics auch schon Gefallen gefunden. Mehr dazu lest ihr hier.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen