„Das iPhone unter den Shishas.“

Zwei Jahre lang hat der Rapper nach eigener Aussage an dem Shisha-Modell gebastelt, das er jetzt zusammen mit Moe's Shisha aus Niedersachsen rausbringt. Sie sei „das iPhone unter den Shishas“, wie Massiv im Promo-Video zu der Wasserpfeife behauptet. Und tatsächlich: Ihr Design ist straight und unverschnörkelt, wie man es von Apple-Geräten kennt.

Die Kombination aus Rap und Shisha-Kultur ist ja grundsätzlich nichts neues: Einige Rapper haben schon eigene Shisha-Bars eröffnet, nicht wenige haben ihren eigenen Shisha-Tabak – so zum Beispiel 187 Strassenbande. Von einer eigenen Shisha eines Rappers haben wir bislang aber noch nichts gehört – korrigiert uns, wenn wir falsch liegen!

Massivs Shisha Foto: Promo

Insgesamt ist Massiv zur Zeit extrem geschäftig. Nicht nur hat er gerade sein eigenes Label Qualität'er gegründet mit seinem ersten Act Ramo; er hat auch sein eigenes Streaming-Studio „Ghetto Gaming“ angekündigt.

Rap- und Massiv-Fans werden dieser Tage also gut bedient. Und irgendwie würde man dem sympathischen 4 Blocks-Star bei seinen vielen Unternehmungen genauso viel Erfolg wünschen wie beim Basteln von Doppeldecker-Milch-Schnitten.

ml

Quelle: Noizz.de