Und dankt ihr damit für ihr Benefizkonzert

Ariana Grande soll Ehrenbürgerin der Stadt Manchester werden. Bisher kam diese Ehre nur Bewohnern der Stadt zu teil. Extra für die US-Sängerin soll deshalb eine Regländerung stattfinden.

Der Stadtrat will bei seiner nächsten Vollversammlung darüber abstimmen, ob in Zukunft auch Menschen Ehrenbürger der Stadt werden können, die nicht dort wohnen.

„Dies scheint ein passender Moment zu sein, um zu überdenken, wie wir diejenigen anerkennen, die bemerkenswerte Beiträge zum Leben und zum Erfolg unserer Stadt beitragen“, erklärte Stadtrat-Leiter Richard Leese der BBC.

Damit will sich Manchester bei Grande für ihr Benefizkonzert „One Love in Manchester“ bedanken. Nach dem Bombenanschlag nach ihrem Konzert am 22. Mai starben 23 Menschen. Alle Einnamhen des Konzerts gingen deshalb an die Opfer und Hinterbliebenen. Insgesamt wurden rund 3,4 Millionen Euro eingenommen.

Quelle: Noizz.de