An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Logic und Joseph Gordon-Levitt haben das einzigartige Projekt gestartet.

Was passiert, wenn über ein Dutzend Menschen aus der ganzen Welt zusammen an einem Song arbeiten? Diese Frage haben sich der Rapper Logic und der Schauspieler Joseph Gordon-Levitt gestellt und einfach mal ein weltweites Musikprojekt gestartet, um es herauszufinden. Das Ergebnis gibt es jetzt in Form des Songs Do What You Love zu hören, der mithilfe des Projekts HITRECORD von Gordon-Levitt und Logic produziert wurde.

>> So revolutionieren Drake, Logic und Co. die Männlichkeit im Rap

Für den Track, der viele verschiedene Musikrichtungen und Instrumente zu einem entspannten Rapsong verschmelzen lässt, hat sich der amerikanische Rapper mit 21 Musikerinnen und Musikern aus der ganzen Welt zusammengetan. Wie es funktioniert unter anderem mit Kreativen aus Australien, Europa und Lateinamerika zu kollaborieren, zeigt Joseph Gordon-Levitt auf dem YouTube-Kanal von HITRECORD in einer dazugehörigen Dokumentation. Die gesamte Schaffensphase von Do What You Love wurde nämlich von Anfang an mit der Kamera begleitet.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Am Ende der riesigen Kollabo wurden alle übrigens für einen Musikvideodreh nach Los Angeles geflogen, wo sich die 21 internationalen Künstlerinnen und Künstler, Logic und Joseph Gordon-Levitt zum ersten Mal im echten Leben getroffen haben.

>> Wer einen Zaun gegen Flüchtlinge will, sollte sich Logics neues Musikvideo anschauen

  • Quelle:
  • Noizz.de