Wenn er Pech hat, kriegt er vier Jahre Haft.

An einer Tankstelle wurde Rapper Lil Xan von einem Unbekannten auf seine Aussagen zur verstorbenen Rap-Legende Tupac Shakur angesprochen und als "Little Bitch" beleidigt. Dass der Soundcloud-Rapper Tupacs Musik im letzten Jahr als "langweilig" betitelte, störte den Typ anscheinend noch immer.

Nach nur wenigen Sekunden eskalierte die Situation. Lil Xan zog eine Waffe, die er auf den Pöbler richtete.

Der Fremde filmte den prekären Vorfall mit dem Handy und brachte Videomaterial schnurstracks zur Polizei. Jetzt wird gegen den Rapper ermittelt, wie "TMZ" berichtet.

>> Mac Millers Stiftung hilft jetzt jungen drogensüchtigen Musikern

Lil Xan könnte wegen Angriffs mit einer tödlichen Waffe belangt werden, obwohl der 22-Jährige selbst auf Notwehr beharrt, wie er nach dem Vorfall bei Instagram verlauten ließ. Die Strafe für die Anklage gegen ihn können bei einer Verurteilung bis zu vier Jahre Haft sein.

>> Deep Talk mit Skandal-Rapper Slowthai – über Drogen, Depressionen und Hip-Hop-Rebellion

Quelle: Noizz.de