Eigentlich sollte der Song auf „Queen“ zu hören sein.

Stabile 19 Tracks sind auf Nicki Minajs neuem Album mit dem vielversprechenden Titel „Queen“. Dabei hätten es 20 sein sollen!

Ein Spezialtrack hat es einfach nicht auf die Platte geschafft. Dabei hatte die Rapperin so um den Song gekämpft …

Denn wie jetzt geleakt wurde, hatte Minaj eigentlich noch ein Cover des Tracy-Chapman-Songs „Baby Can I Hold You“ geplant – doch Tracy Chapman erteilte Minaj eine Absage.

Die Legende wurde mit ihrem eigenen, rohen Mix aus Folk, Blues, Soul und Rock berühmt. Ihre Originale wie „Fast Car“ und „Talking 'bout a revolution“ wurden millionenfach geklickt, gekauft und gecovert.

Von der Existenz eines Minaj-Samples von Chapman wusste bis jetzt nur noch der New Yorker DJ Funkmaster Flex. Laut „The Source“ soll er am Wochenende eine Version des Albums aufgelegt haben, auf der das „Baby Can I Hold You“-Cover noch enthalten war. In einem mittlerweile gelöschten Tweet soll Minaj dann geschrieben haben, dass Chapman ihr das Cover verwehrt hat.

Bereits am Wochenende landete der Song „Sorry“ von Minaj auf Youtube, da der Track es nicht auf das Album geschafft hatte. Hochgeladen hatte ihn wieder Funkmaster Flex. Doch auch dieser Track ist inzwischen wieder offline. In dem Song war ein Sampel vom „Baby Can I Hold You“-Cover von Foxy Brown.

Vielleicht sollte Nicki Minaj besser ihre eigenen lauten Töne spucken und ihre eigenen Beats und Texte produzieren. Damit fährt sie bekanntlich noch die meisten (Chart-)Erfolge ein …

Quelle: Noizz.de