Ein christlicher Rapper hatte die Sängerin verklagt, weil sie sich bei ihm für den Hit mit Juicy J bedient haben soll. In erster Instanz hatte er Erfolg – nun aber bekam Katy Perry Recht.

"Dark Horse" war 2013 ein Mega-Hit. Doch der Song brachte US-Sängerin Katy Perry jede Menge Ärger ein: Ihr wurde vorgeworfen, sich für den Song bei jemand anderem bedient zu haben. Nun hat die 35-jährige Sängerin in einem langjährigen Urheberstreit um den Song vor einem Bundesgericht in Kalifornien einen Sieg verbucht. Kein Plagiat.

>> Katy Perry klaut Song und wird verurteilt

Eine Richterin in Los Angeles setzte in dem Millionenstreit ein früheres Jury-Urteil gegen Perry, ihre Songwriter und Plattenfirma aus, wie die US-Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety" unter Berufung auf Gerichtsdokumente berichteten. Im vorigen Juli hatten Geschworene die Sängerin und ihr Team zur Zahlung von knapp 2,8 Millionen Dollar verurteilt – umgerechnet sind das etwa 2,5 Millionen Euro.

Hier kannst du noch mal "Dark Horse" von Katy Perry hören:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Jury war damals zu dem Schluss gekommen, dass Perry Teile ihres Hits aus dem Jahr 2013 vom Lied eines christlichen Rappers kopiert habe. "Dark Horse" soll demnach Elemente des Songs "Joyful Noise" des Musikers Marcus Gray aus dem Jahr 2008 enthalten haben. Gray, der unter dem Künstlernamen Flame bekannt ist, hatte erstmals 2014 wegen Urheberrechtsverletzung gegen Perry geklagt.

>> Kesha soll 374.000 Dollar an ihren Produzenten Dr. Luke bezahlen – wegen Verleumdung

Richterin Christina Snyder verwarf nun die Entscheidung der Jury mit der Begründung, das das strittige Beat-Element von "Joyful Noise" so gewöhnlich sei, dass es gar nicht unter Urheberrecht stehen könne. Perrys Anwälte hatten zuvor in dem Prozess argumentiert, bei "Dark Horse“ handle es sich um ein komplett originäres Werk. Sie habe den Song des Rappers überhaupt nicht gekannt. Jetzt kann Katy Perry vielleicht etwas entspannter ihrer kommenden Rolle als Mutter entgegen schauen. Sie erwartet ihr erstes gemeinsames Kind mit Orlando Bloom.

[Text: Zusammen mit dpa]

  • Quelle:
  • Noizz.de