Früher waren sie dicke Kumpels.

Vor vier Monaten kündigte Kanye seinen Vertrag bei „Tidal“, dem Spotfiy-Konkurrenten von Rapper Jay-Z. Jetzt wurden Hinweise auf seinen eigenen Streaming-Dienst geleaked! Dokumente zeigen, dass sich West den Markennamen „Yeezy Sound“ gesichert hat.

Das könnte man schon als Mittelfinger an Jay-Z sehen – schließen haben die ehemals engen Freunde seit einigen Monaten heftig Stress miteinander. Kayne wirft seinem Entdecker Jay sogar vor, er sei ihm noch drei Millionen Dollar schuldig.

West soll in der Vergangenheit sogar Amor gespielt haben bei Jay-Z und Beyoncé. Doch scheinbar schützen die guten alten Zeiten die beiden nicht vor einem größeren Streit. Wenn es stimmt, dass der Rapper jetzt einen Konkurrenten für „Tidal“ hochzieht, dürften sich die beiden Größen des Hip-Hop jedenfalls nicht so schnell wieder vertragen.

Dafür nimmt sich Kanye West nach der Musik- und Modebranche jetzt auch die Dienstleistungbranche vor und dürfte nicht wenig Erfolg damit haben. Dann muss er Jay-Z oder Mark Zuckerberg wie jüngst auch nicht mehr nach Millionenbeträgen anpumpen…

Quelle: Noizz.de