„Ich bin ein Künstler mit einer kreativen Vision!!!”

Am 12. April startet in Kalifornien Amerikas Hype-Festival Nummer eins in die nächste Runde. Auf dem Coachella laufen nicht nur jedes Jahr Massen an Fußvolk und etliche Stars herum, auch auf den Bühnen steht die Crème de la Crème der Prominenz.

>> Muschi-Transport und Weed im Nutella: Wie man illegale Drogen aufs Festival schmuggelt

Im vergangenen Jahr rockten Beyoncé, The Weekend und Eminem die Stage. In diesem Jahr hätte es wohl auch Kanye West sein sollen. Laut Medienberichten sagte der Rapper nun aber kurz vor der Verkündigung der Headliner ab. Der Grund: Man wollte Ye seine verlangte Riesenkuppel nicht bauen. Mrs. West ist not amused!

Wie ein Insider gegenüber „Billboard“ jetzt verriet, soll es zu einem hitzigen Gespräch zwischen Coachella-Co-Founder Paul Tollett und dem Musiker gekommen sein. Kanye hatte eine Kuppel mitten auf dem Festivalgelände verlangt, gestaltet von Set-Desinger John McGuire. Der Bau hätte allerdings Monate gebraucht und eine komplette Umgestaltung der Anlage bedeutet. Außerdem hätten Toiletten verschoben werden müssen.

>> Ariana Grande, Jaden Smith und Childish Gambino rocken Coachella 2019

Auf die Absage reagierte der 41-Jährige nicht gerade entspannt. Er sei ein Künstler mit einer kreativen Vision, der seine Zeit nicht mit Toiletten verschwenden sollte.

Ersatz für den beleidigten Kanye soll dann in letzter Sekunde Ariana Grande gewesen sein.

Quelle: Noizz.de